Diese Möbelklassiker solltest du kennen

Mittwoch, 26. August 2020


Wenn es um Designklassiker geht habe ich lange Zeit nur an Handtaschen gedacht. Erst als wir in das Haus gezogen sind beschäftigte ich mich auch mit Möbelklassiker. 



Aber was sind Möbelklassiker? Es sind Möbeln mit außergewöhnlicher Eleganz. Ihre Designer haben sie bis ins letzte Detail durchdacht und machen sie so zu zeitlosen Stücken die bis heute die Designgeschichte prägen. Solche Stücke verlieren nicht an Wert und überdauern viele, viele Jahre.

Hier ein paar Stücke die du unbedingt kennen solltest:





 5. Egg Chair 


1. Vitra Lounge Chair & Ottoman

Wer kennt ihn nicht? Ich möchte fast behaupten, dass dieser Stuhl DER Klassiker überhaupt ist. Entworfen im Jahr 1956 wird er bis heute in Handarbeit hergestellt. Die beiden Amerikaner Charles & Ray Eames haben dieses einmalige Stück in hervorragender Qualität entworfen. Die Idee war es den alten Clubsessel zeitgenössisch zu interpretieren.


2. Adjusttable Table E 1027

Eine der berühmteste Design Ikonen des 20. Jahrhunderts ist der Adjusttable Table E 1027. Dieser hübsche Beistelltisch in unverwechselbaren Design wurde bereits 1927 von Eileen Gray entworfen. Der Einzige Hersteller mit einer Lizenz ist Classicon. 


3. USM Haller Sideboard

Der jüngste Klassiker den ich hier zeige ist das hübsche Sideboard von USM Haller. Seit 2001 ist das Stück fester Bestandteil der Ausstellung im New Yorker Museum of Modern und nach meinen Geschmack nicht  nur fürs Büro geeignet.


4. Büroleuchte Tolomeo

1987 wurde diese formschöne Büroleuchte von Michele De Lucchi und Giancarlo Fassina für Artemide entworfen. Eine schönere Bürolampe gibt es nicht :-)


5. Egg Chair

Und zu guter Letzt mein absoluter Favorit. Er steht ganz, ganz oben auf meiner Wunschliste. Designer Arne Jacobsen hat 1958 diese Schönheit entworfen. Hergestellt wird der Stuhl von Fritz Hansen immer noch in Handarbeit. Zeitlos und doch Retro. Klare Linien und hochwertiges Material kurzum dafür lohnt es sich zu sparen!

Welches Stück gefällt dir am besten? Hast du einen Möbelklassiker zu Hause? Wärst du bereit für einen Möbelklassiker tiefer in die Tasche zu greifen oder greifst du doch lieber zu Schmuck-Klassiker zurück?


Kommentare:

  1. In den frühen 90ern in Berlin wurde ich in einem USM Haller Laden in Berlin vorstellig, weil ich ein Schreibpult haben wollte. Das gab es nicht. Also haben der Verkäufer und ich eins zusammengestellt. Klar, dass ich das noch habe. Es ist mit mir in den Norden gezogen, denn ich arbeite nach wie vor gerne im Stehen. Für meine alte Artemide Lampe gibt es keine "Leuchtmittel" mehr. Sie liegt im Keller und wartet darauf, dass ich mich von ihr trennen kann. Auf meiner Wunschliste steht noch der Spiegelklassiker von Adnet, der momentan ausschließlich bei GUBI zu haben ist. Entworfen in den 40ern, als Monsieur Adnet für Hermès die Interieurabteilung mit seinen Ledersachen bereicherte. Mit den zahlreichen Nachbauten diverser Anbieter kann ich nichts anfangen.

    AntwortenLöschen
  2. Ja natürlich, Klassiker eben :)!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Den Egg Chair bewundere ich schon seit Jahren, aber den Preis würde ich einfach nicht bezahlen. Auch wenn der Sessel so schön ist.
    Ich habe hier keinen Möbelklassiker im herkömmlichen Sinne aber viele Stücke, die ich mit viel Liebe ausgesucht habe. Und die begleiten mich dann so lange, wie sie durchhalten oder bis ich mich von ihnen trennen möchte.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen