Mein Leben lebt mich...

Freitag, 20. Dezember 2019


Huch! Hast du das gesehen? Da ist mir wohl gerade die Weihnachtszeit um die Ohren geflogen. Ich habe fast das Gefühl, nicht ich lebe mein Leben sondern mein Leben lebt mich!



Als ich im September den ersten Lebkuchen im Supermarkt gesehen habe musste ich noch schmunzeln.

Aber dann kam es wie es immer kommt. Die obligatorischen "wir schenken uns nichts Geschenke" sind noch in weiter ferne. Die Lichterkette wartet noch auf ihren Einsatz und die Weihnachtsmärkte werden auch wieder ohne mich auskommen müssen. Kein Glühwein für Natascha!

Ich hab mich schon gefragt was mich geritten hat als ich einen Weihnachtskranz nach Hause getragen habe. (Ihr seht, auch ich sehne mich nach Weihnachten wie es einmal war) Pünktlich zum 1. Advent stand er bereit. Nur wir nicht. Denn wir waren eingeladen.

Mittlerweile dürfen wir schon 3. Kerzen anzünden und meiner sieht immer noch aus als ob die Vorweihnachtszeit vor uns liegen würde :-)

Aber was solls. Ich habe ja noch ein paar Tage Zeit...

Und wer weiß, vielleicht lass ich ihn auch einfach stehen. Die nächsten Weihnachten kommen bestimmt :-)









Kommentare:

  1. Was für wundervolle Bilder!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Natascha, ich kenne dieses Gefühl sehr, wenn man macht und tut und dabei doch immer hintennach ist, wenn das Leben an einem vorbeizieht und man selbst nur hinterher hechelt. Aber in der Vorweihnachtszeit war es bei mir glücklicherweise nicht so und der kleine Freak in mir genießt diese Zeit in vollen Zügen mit leckeren Keksen, mit Beerenpunsch, mit kitschigen Filmen und natürlich stimmungsvoller Weihnachtsmusik. Auch ein paar Abstecher auf einen Adventmarkt gab es schon – so war ich heuer zum ersten Mal in Schloss Grafenegg.
    Hab ein ganz wunderbares Weihnachtsfest und alles Liebe

    AntwortenLöschen
  3. Dann guck doch mal vorbei. Der Post fürs richtige Weihnachtsfeeling morgen früh, bei mir auf dem Blog. BG Sunny

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Natascha,
    das sind schöne und inspirierend Fotos. Auch wenn ich ein Monat zu spät bin, freu ich mich immer auf die Weihnachtszeit. Und wie man sieht, is sie jetzt genau so schnell wieder vorbei wie sie gekommen ist.
    LG und ein schönes neues Jahr im Nachhinein.

    AntwortenLöschen