Versteckte Belastungen

Freitag, 25. Oktober 2019


Wahrscheinlich kennt das jeder von uns. Diese fiesen, fast unbemerkten Abzüge von unseren Konto. Da gibt es Fitness-Mitgliedschaften die nicht genützt werden, Jahres-Abos für irgendwelche Apps die schon lange nicht mehr in Verwendung sind oder sonstige Verpflichtungen die wir einmal eingegangen sind und schon lange nicht mehr benötigen.

Auch bei Kontogebühren, Internet und Handytarife, Stromtarif, Autoversicherung lohnt es sich genauer hinzusehen.

Gerne schiebe ich solche Aufgaben beiseite und sage mir dann nur, "darum kümmerst du dich auch noch". Schwups schon ist es ganz ans Ende meiner to-do Liste gerutscht.

Auf der anderen Seite nerven mich solche unnötigen Ausgaben extrem. Sie sind sowas von sinnlos. Lieber sollten wir uns laufend darum kümmern und den ersparten Betrag monatlich Spenden. Was meinst du? Hast du auch solche unnötigen Ausgaben?

Bei mir ist das aktuell der Internettarif für zu Hause. Niemals habe ich mir die Rechnung genauer angesehen. Sie wandert sogar ungeöffnet in den Altpapiercontainer. Wird ja eh automatisch abgebucht. Doch diesmal habe ich genauer hingesehen und mir die Mühe gemacht die Kosten mit der Konkurrenz zu vergleichen. Ich könnte 34% sparen und sogar schnelleres Internet beziehen. Wahnsinn, oder?

Hast du deine laufenden Kosten genau im Blick? Wo könntest du sparen?




Kommentare:

  1. Hey, tatsächlich habe ich sowas gut im Griff, nutze auch Portale zum ständigen Vergleich.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Natascha, da hast du ein wirklich wichtiges Thema angeschnitten und ich habe mir vor ein paar Jahren wirklich die Mühe gemacht und jeden einzelnen Vertrag, jedes Abo, jede Versicherung geprüft und es waren wirklich teilweise große Einsparungen möglich – allein beim Internetanschluss konnte der Preis auch ohne Anbieterwechsel auf die Hälfte gesenkt werden.
    Hab einen wunderbaren Abend und alles Liebe

    AntwortenLöschen
  3. :-) Liebe Natascha,
    gutes Thema!
    Ich hab mir in diesem Jahr einiges angesehen und deshalb Zeitschriften-Abos gekündigt. Nun habe ich nur mehr eine Zeitschrift, die es zu kündigen gilt, da sie mir nicht mehr gefällt.
    Mit Internet und Handy-Tarifen beschäftige ich mich im Dezember, wenn die Firmen wieder mit den Weihnachtsangeboten kommen.
    Liebe Grüße
    Claudia :-)

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Natascha, ich habe z.B. inzwischen drei Auslandskrankenversicherungen, frag mich nicht, wie das zustande gekommen ist :-) Immer denke ich, ich müsste die jetzt mal kündigen, dann vergess ich es wieder und so geht es immer weiter mit den jährlichen Abbuchungen... ist zwar nicht viel Geld, aber völlig unnötig! Ich versteh genau, was Du meinst...
    Liebe Grüße, Maren

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Natascha,
    Vor diesem Problem stand ich vor Jahren. Habs immer aufgeschoben und mich jedesmal geärgert...über meine unnötige Untätigkeit. Aber dann kam der Tag, wo ich bei einem anfing und dann auch gleich die restlichen dran kamen. Jetzt sind sie weg und ich habs nie vermisst. Also: einmal hinsetzen, richtig durchlesen, abarbeiten, kündigen und weg ist es vom Tisch.
    Lg Caro

    AntwortenLöschen