Das Intervallfasten

Mittwoch, 18. September 2019




Seit ich mich schön langsam aber sicher immer mehr von meinem 40er entferne und zu der 50 hinbewege habe ich nicht nur das Problem von Hitze ;-) Mein Körper hat auch wenig Interesse das hineingestopfte essen zu verdauen. Zumindest nicht mehr in der Schnelligkeit wie ich es gewohnt war. Darum musste ich dringend meinen Kleiderschrank aussortieren. Ehrlich gesagt dachte ich früher, dass wäre ein Problem von anderen Frauen. Ich hatte eher Mühe ein paar Kilos bei mir zu behalten.


Nun das scheint vorbei zu sein. Ich fühle mich vom Alter richtiggehend überrollt. Ja, genau das trifft es. Weder mit 30 noch mit 40 bemerkte ich eine Veränderung. Dafür jetzt umso mehr!

Meine Freundin schimpfte schon mit mir und meinte ich soll jetzt endlich anfangen mir mehr Gedanken über das Essen zu machen. Schonungslos kamen da so Sprüche wie "das ist der Anfang vom Ende" oder "Wenn du erst einmal anfängst dir eine 38er Größe zu kaufen ist es nicht mehr weit zur 40er."

Da ich nicht so gut im Verzicht bin und noch nie eine Diät gemacht habe hörte ich mich um und stoß auf die 16/8 Regel. 8 Stunden darf man essen und 16 Stunden pausieren. Klingt als würde ich das hinbekommen. Ich esse einfach in den 8 Stunden normal weiter und versuche früher schlafen zu gehen :-) Ob das funktioniert?  

Habt ihr schon Erfahrung mit dieser Methode gemacht und wenn ja welche?











Kommentare:

  1. Liebe Natascha, ich mache oft 16/8 und lasse das Abendessen weg. Muss aber ehrlich sagen dass ich damit nichts abnehme. Aber es tut mir gut. Probiere es doch einfach aus. Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tina,
      ich bin schon in der Testphase und fühle mich auch super beim einschlafen. Zumindest hilft es schon einmal für einen besseren Schlaf. Das kann ich auch bestätigen :-)
      Alles Liebe
      Natascha

      Löschen
  2. Mir geht es wie Tina. Wenn ich tatsächlich nur acht Stunden pro Tag esse – und das kommt häufig schon deswegen vor, weil ich gar keine Zeit fürs Abendessen habe – hat das genau gar keine Auswirkungen auf mein Gewicht. Aber es geht mir ganz gut damit
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Fran,
      gar keine Auswirkung? Ich nehme im Moment zumindest nicht zu. Darüber bin ich schon mega froh :-)
      Ganz liebe Grüße
      Natascha

      Löschen
  3. Das funktioniert ja nur leider dann, wenn man wirklich 16 Stunden nur Tee und Wasser trinkt. Sagen wir, ich frühstücke um 8h. Dann dürfte ich um 16 Uhr das letzte mal essen.
    Da bin ich im Büro. Wie sollte das gehen? Danach muss ich mich noch konzentrieren und bin min noch 7 Stunden auf. Nur Wasser trinken? Von 16 bis 23 Uhr. Keinen Kaffee mit Milch....
    In jungen Jahren habe ich das so gemacht. Um 19 Uhr zu Abend gegessen, ausgegangen und bis Mittag geschlafen. Warum man da wohl keine Gewichtsprobleme hatte...
    Normales Dinner canceling mache ich Sonntags. Da gibts nach dem Kaffee nix mehr.
    BG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sunny,
      ich esse eigentlich erst Mittags und dann noch eine Kleinigkeit gegen 17:30. Im Moment funktioniert das ganz gut :-)
      Herzliche Grüße
      Natascha

      Löschen
  4. Liebe Natascha, willkommen im Club :-)!!! Ich mache 16:8 seit Ewigkeiten, inzwischen sogar das so genannte "Ramadan-Fasten", d.h. tagsüber nix essen (nur Tee, Kaffee, Wasser, manchmal Gemüsebrühe), nur abends essen. Ganz ehrlich, in meinem Job ist es kein Problem, nichts zu essen, weil ich eh nicht so wirklich dazu komme, deshalb muss ich es auf den Abend verschieben. Hab aber gehört, dass es noch effektiver sein soll, das Abendessen wegzulassen (nur schaff ich das nicht, da ich sonst nachts aufstehe und den Kühlschrank plündere!). Ab und zu schieb ich eine Fastenwoche ein (alle 3 bis 4 Monate. So gehts dann gut mit dem Halten des Gewichts :-) Liebe Grüße, Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Maren,
      stressig ist es bei mir tagsüber leider auch. Aber trotzdem brauche ich in der Zeit Nahrung. Was leider immer eine stressige Angelegenheit ist.
      Ramadan-Fasten habe ich noch nie gehört. Ich glaube das wäre nichts für mich.
      Liebe Grüße
      Natascha

      Löschen
  5. Jein ... es funktioniert NUR wenn Du diszipliniert bist. Fakt ist das Du 7000 Kalorien VERLIEREN musst um NUR 1 Kilo abzunehmen. Heißt im Umkehrschluss. Mach eine 1000 Kalorien-Diät Täglich , eine Woche lang und du hast am Ende der Woche 1 Kilo abgenommen. Mit Intervallfasten und einigen Änderungen bei der Ernährung habe ich 11 Kilo in 9 Monaten vor 2 Jahren abgenommen. Heute wiege ich 63 Kilo . Manches mal 1-2 Kilo mehr. Aber insgesamt immer unter 65 Kilo. Mit Intervallfasten halte ich mein Gewicht ohne Mühe. Da ich eh nie Frühstücke, fällt mir diese Ernährung überhaupt nicht schwer. Habe ich keine Zeit und bin abgelenkt vergesse ich so gar das essen. Allerdings habe ich dann gerne später richtig hunger. Und muss meine Akku´s auffüllen.
    Wie Tina schon geschrieben hat... einfach ausprobieren ;)
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidi,
      du scheinst Profi zu sein! Danke für dein Feedback. Ich werde versuche auch die Kalorien zu zählen! (Klingt einleuchtend :-))
      Ganz liebe Grüße
      Natascha

      Löschen
  6. Hallo Natascha, 😁
    so wie du aussiehst, bist du weit entfernt vom "Überrollt" worden sein. Vielleicht ein bisschen angestubst... aber noch im Bereich, wo man keine grossen Anstrengungen unternehmen muss, bis man wieder dort ist, wo man ...e gerade noch war! 😌
    Wenn ich konsequent das Süsszeugs weglasse und die Portionen auch kleiner dimensioniere (man sagt ja, einen kleinen Teller nehmen, dann merkt man nicht, dass weniger drauf ist und fühlt sich trotzdem satt), dann tut sich da was positives.
    A ja, und das mit der Bewegung...
    (alles eine Frage vom inneren Schweinehund...bzw. wer führt wem!!🐽)
    LG Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Caro,
      in der Kleidung sieht man es nicht so. Ich versuche das ja zu kaschieren :-) Aber im Badeanzug ist das nicht mehr so lustig. Und das blüht mir in ein paar Wochen. Ich sollte also handeln :-) Das mit den Tellern ist ein guter Trick. Oft muss man sich "nur" austricksen :-)
      Alles Liebe
      Natascha

      Löschen
  7. Sorry, aber ich denke, das ist eher eine typische Diät-Modeerscheinung. Wenn man in diesen 8 Stunden viel isst, nützt es überraupt nichts. Weniger Kohlenhydrate, weniger Süßigkeiten - Low-Carb Ernährung ist für mich die beste und sinnvollste. Übrigens, ich muss dringend mit meiner Low-Carb-Diät anfangen, ich habe meine Medikamente geändert, die bei keiner Diät geholfen haben! Mal sehen ob es jetzt funktioniert.
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,
      da hast du bestimmt recht. Ich versuche mich in den 8 Stunden von Zucker fern zu halten. Soweit das geht :-) Nur gesundes essen und hoffen :-))) Low-Carb ist mir auch schon in den Sinn gekommen. Ich glaube aber das ist härter als die 8/16 Diät. Ich halte dir fest die Daumen!
      Ganz liebe Grüße
      Natascha

      Löschen