Nur eine Phase?

Mittwoch, 28. August 2019



Mein August hat sich so sehr offline abgespielt, dass ich eigentlich gar keine Lust hatte zu bloggen. Hin und wieder öffnete ich zwar ein neues Blatt aber der Cursor blinkte und blinkte. Ich war leer und mir wollte einfach nichts einfallen. Auch jetzt bin ich noch am überlegen und stelle mir die Frage: Ist das der Punkt wo ich aufhöre es zu lieben? Oder ist es nur eine Phase?





Im Moment liebe ich es einfach viel zu sehr offline unterwegs zu sein. Ich treffe mich im Moment total gerne mit Freundinnen. Wir tratschen, probieren neue Lokale aus oder gehen shoppen. Als wir im Urlaub radeln und wandern waren hat mich meine nicht vorhandene Kondition erschreckt.

Deshalb gehe ich jetzt öfter zumindest eine Stunde "schneller" spazieren. Vom richtigen Laufen bin ich meilenweit entfernt. Aber irgendwo muss ich ja anfangen! Sogar bei einfachen Yoga Übungen wurden mir meine Probleme bei der Dehnung klar. Ich übertreibe wohl nicht wenn ich meinen Körper als eingerostet bezeichne. Das muss ich ganz schnell ändern!!!

Habt ihr den August auch so genießen können wie ich? An alle Blogger die hier mitlesen, wie geht ihr mit einer Bloggerkrise um?





Blazer und Hose sind aus der aktuellen Kollektion von H&M der Rest ist leider alt und nicht mehr erhältlich.













Kommentare:

  1. Huhu Natascha,

    ich glaube, das ist nicht ungewöhnlich. Vor allem im Sommer, wenn es richtig heiß ist, sitzt man doch in seiner Freizeit nicht ständig am PC.

    Ich bin dazu übergegange, statt 3 x wöchentlich nur noch 2 x wöchentlich zu bloggen. Wenn ich es nicht schaffe, fällt schon mal ein Post aus. Und wenn ich einmal eine längere Pause brauche, dann nehme ich sie mir - wie zum Beispiel im Urlaub.

    Du wirst es merken. Irgendwann fließt es wieder von allein.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde man sollte bloggen wie man Lust hat.. Hab ich keine Zeit oder Lust ist es weniger. Du bist die Chefin bei Deinem Blog. ;)
    Du siehst übrigens sehr gut aus ;)
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Natascha,
    ich kann dich verstehen. Wenn man keine Lust mehr für etwas hat, dann bekommt man auch die Energie dafür nicht auf. Stattdessen kommt immer wieder die Frage auf: weitermachen oder es bleiben lassen. Aber da wir ja schon einige Zeit auf der Welt sind und uns mittlerweile selbst kennen, wissen wir auch: Vorsicht, es könnte nur so eine momentane "Luft-raus-Phase" sein. Und dannnnnn... wäre es echt Schade, etwas zu beenden, dass man sich doch ganz gut aufgebaut hat.
    Ich hoffe, du bloggst weiter und ich kann noch mehr von deinen humorvoll und informativen Beiträgen lesen.
    👍👍👍👍👍 Du hast deine Sache sehr gut gemacht..vergiss das nie!
    Ganz liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
  4. Hey, solche Krisen kenne ich. Aber ich weiss auch, dass sie vorbei gehen.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. :-) Liebe Natascha,
    mach Dir keinen Kopf. Wenn Du mal keine Lust hast, lass es sein. Das Bloggen soll Spaß bringen. Ich glaube wir erleben alle mal solche "Krisen".
    Liebe Grüße
    Clauda :-)

    AntwortenLöschen
  6. Mir geht es gerade ähnlich. Das Offline-Leben im August war Alles von furchtbar bis toll und lastet mich komplett aus. Wenn es wieder anders wird: Gut. Wenn nicht: Auch gut. Ich lass das einfach auf mich zukommen. Zwingen werde ich mich zu nichts.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
  7. Mach dir keine Sorgen über das Schreiben oder nicht, alles kommt zur richtigen Zeit.
    Da ich genug Zeit habe und gerne schreibe, ist das Bloggen für mich wirklich ein Hobby. Wenn ein Tag das Gegenteil ist, werde ich aufhören.
    Mal wieder super schön siehst du aus! Eine sehr interessante Kombination. Ich bin ja ein absoluter Fan von Hosenanzügen und finde sie super stylish und chic!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen