Meine liebsten App`s

Sonntag, 24. Februar 2019




Ich kann mich noch erinnern als die Smartphones aufgekommen sind und mit ihnen die Apps. Ich konnte nur den Kopf schütteln und war mehr als skeptisch. Für andere wäre das vielleicht ganz hilfreich aber ich brauche diese Apps ganz sicher nicht....


13 Jahre später möchte ich die Apps nicht mehr missen. Sie erleichtern mir tatsächlich meinen Alltag.
Wer hätte sich das gedacht? Die jüngeren Leser werden sich jetzt vielleicht denken, What? Wie kann man ohne Apps leben? Aber ich kam eigentlich ganz gut ohne zurecht :-) Sehr gut sogar! Klar probierte ich auch immer wieder welche aus. Ganz viele sogar! Aber in Wahrheit blockierten sie am Ende der Testphase immer nur meinen Speicherplatz.






Mittlerweile habe ich ein paar wenige gefunden die ich regelmäßig nütze:


Trello - die mag ich eigentlich am Allerliebsten. Hier kann ich verschiedene Projekte anlegen und innerhalb der Projekte meine Ideen. Auch Fotos oder Links lassen sich ganz einfach anhängen.  Anfangs nützte ich es nur für meinen Blog und mittlerweile auch im Job. Ein "Board" nütze ich mit einer zweiten Person. Hier tragen wir uns gegenseitig ein was wir nicht vergessen wollen. Unabhängig auf welchen Gerät wir gerade arbeiten. Wahnsinnig praktisch sag ich euch!


Pocket - meine jüngste App die mich gerade fasziniert! Hier kann ich ganz easy einen Artikel aus dem Internet speichern und später lesen. Auch offline! Das geht so einfach das ich mich echt frage warum ich die App erst jetzt gefunden habe.


Alexa - ja ich habe mittlerweile eine und ganz ehrlich, ich finde sie super. Auch wenn jetzt vielleicht viele die Augen rollen. Wenn ich zum Beispiel gerade am Kochen bin und eventuell meine Hände schmutzig sind. Kann ich ganz einfach, über Sprachsteuerung meine Einkaufsliste füllen und später im Supermarkt abrufen. Mir taugt das voll.





Wunderlist - eine tolle To-do Liste zum Abhaken. Auch hier kann ich problemlos Links oder Fotos anhängen. Die App nütze ich für meine Tagesaufgaben und Wochenaufgaben.


TimeTrack - als Selbständige brauche ich auch immer einen Überblick über meine Stunden die ich verrechne. Hier habe ich meine Kunden und den Stundensatz hinterlegt. Mit einer "Stempeluhr" kann ich ganz leicht die Zeit für die Projekte tracken. Der Kalender verrät mir tagesaktuell meinen Umsatz. Theoretisch könnte ich hier sogar meine Rechnungen generieren. Aber dafür nütze ich lieber ein Buchhaltungsprogramm.


Stocard - hier habe ich alle Kundenkarten gespeichert die ich früher in meiner Geldbörse spazieren getragen habe. Obwohl ich gar kein Fan von solchen Kundenkarten bin habe auch ich unfassbar viele davon. Dank der App ist meine Geldbörse jetzt nicht nur leichter, sie ist auch weniger ausgebeult.


Was ich tatsächlich echt gar nicht nütze sind Apps für die Fotobearbeitung/Filter und für den Sport. Man mag es kaum glauben, gell! Aber wenn ich eine App hätte wo ich meinen Fortschritt sehen könnte würde mir Sport vielleicht sogar Spaß machen? Ich bleibe auf jeden Fall dran....


Wie steht ihr zu Apps? Sind sie wirklich nützlich oder doch nur "Spielzeug"? Auf welche möchtet ihr nicht mehr verzichten?




Kommentare:

  1. Apps verwende ich noch immer nicht besonders viele auf meinem Smartphone, außer natürlich Messenger- oder Social-Media-Diensten. Am häufigsten kommt da noch das Handyparken zum Einsatz – danke daher für deine interessante Aufstellung, die werde ich mir dann einmal durchschauen.
    Hab einen wunderbaren Sonntag und alles Liebe

    AntwortenLöschen
  2. Rain Today ist Pflicht für Hundehalter. Zeigt sehr genau das Wetter für nächste Stunde an zum Abpassen von Regenpausen. Anonsten nutze ich nur wenige Apps.

    AntwortenLöschen
  3. Hey, also ich liebe meine Wetterapp über alles, aber auch die, die meine Termine regelt und auch meine Emailapp.
    Liebe Sonntagsgrüße!

    AntwortenLöschen
  4. Für die Einkaufsliste: Bring. Darauf können mehrere Handys zugreifen, also trägt jeder einfach ein, was fehlt.
    Zum Navigieren: Karten. Zeigt zuverlässig jeden Stau.
    Morgens vor dem Kleiderschrank: Weather Pro. Damit ich nicht erfriere ;)
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
  5. :-) Liebe Natascha,
    ich bin kein großer Fan von Apps. Insta und Whatsapp sind die Gebräuchlichsten bei mir.
    Filter etc. benutze ich nicht und Kundenkarten habe ich kaum noch. Das ist mir alles zu viel Tracking.
    Schöne Woche und liebe Grüße
    Claudia :-)

    AntwortenLöschen
  6. Tja, das ist wohl ein Vorteil, denn wir der "jüngeren" Generation gegenüber, immer voraus haben werden - dass wir tatsächlich auch ohne all diese Hilfsmittel überleben konnten und wissen, wie das ist. tatsächlich verwende ich nach wie vor nur sehr wenige Apps, aber ich werde mir deine kleinen Hilfsmittel bestimmt einmal genauer ansehen, vielen Dank dafür. Ich wünsche dir eine ganz fantastische neue Woche, alles alles lIebe, x S.Mirli
    https://www.mirlime.at

    AntwortenLöschen
  7. Da hast du ja eine interessante List an App's. Ich kann auch auf einige absolut nicht mehr verzichten. Bin neugierig geworden auf Trello und werde es mal ausprobieren. Danke für den Tipp und die tolle Beschreibung.
    Lieber Gruß,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  8. Ich nutze vor allem meine App für meinen Fitnesstracker, ansonsten nutze ich selten Apps.
    Das die Stemmpeluhr für dich wichtig ist, glaube ich gerne.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Natascha, bei mir gibts nur die Standard-apps...die e jeder hat, sonst kann man sich ja gar nicht mehr erreichen!!!! (Wer hat nicht WhatsApp)
    Deine Vorschläge finde ich interessant und die stocard werde ich auch ausprobieren.
    Lg Caro

    AntwortenLöschen