Die Wirkung der Farben - Grün

Sonntag, 7. Oktober 2018




Gastbeitrag von Johanna Wallig

Grün ist die Farbe der Mitte. Wirkt Rot im Distanzgefühl nahe, so wirkt Blau entfernt, Grün können wir als dazwischenliegend betrachten. Was Grün ist, wird als frisch empfunden. Wenn ein Parfüm frisch und natürlich duftet, spricht man von einer "grünen Duftnote". Grüner Markt wird mit gesundem biologisch angebautem Gemüse assoziiert.


In der Farbpsychologie steht Grün für die Begriffe Natürlichkeit, Balance und Vermittlung. Diese Wirkung kommt bei Ihrem Gegenüber immer an. wenn Sie Grün tragen.

Ein grün gekleideter Mensch wirkt großzügig und vertrauenerweckend. Personen mit der Lieblingsfarbe Grün haben oft eine innere Stabilität, sie überlegen Entscheidungen gründlich und schauen auch auf Details. Sie haben eine hohe soziale Kompetenz.




Mein Tipp: Wenn ein schwieriges Gespräch bevorsteht und Du willst haben, dass es nicht in einem Streit ausartet, trage grüne Kleidung, das beruhigt Dein Gegenüber. Willst Du aber Dynamik und Flexibilität zeigen, lass lieber die Finger von Grün.

In der Farbtherapie wird grün bei Herzkrankheiten eingesetzt. Auch Trauer, Wut und Liebeskummer können durch grüne Farbtöne gelindert werden. Grün hat eine fördernde Wirkung auf das Nervensystem und die Galle.

Die Farbe Grün kann helfen, die Konzentration und das Denken zu aktivieren. Tests an der Universität von New York haben ergeben: Studenten, die in der schönen Jahreszeit in einem Park mitten im Grünen lernten, hatten bessere Erfolge bei den darauf folgenden Prüfungen.



In Räumen sorgt Grün für Ruhe, Sicherheit und Kreativität und ist daher in Arbeitsräumen ideal - auch wenn es "nur" in Form von Pflanzen auftaucht. Wohlige Atmosphäre verbreitet Grün im Wohnzimmer und im Essbereich. Wenn es eher kühl ausfällt, ist ein Grün ebenso wie Blau im Schlafzimmer willkommen - Grün und Blau sind ein Dream-Team in Sachen Ruhe und Entspannung.





Johanna Wallig 
Farbexpertin 
+43 650 896 27 29






Hier kannst Du die bereits erschienen Beiträge nachlesen:

Die Wirkung der Farben: Rot, Blau, Gelb

Wer mehr über Johanna erfahren möchte kann hier nachlesen: Interview





Kommentare:

  1. Danke für die Beschreibung der Farbe Grün und der interessanten Aspekte dazu, denn im Normalfall mache ich mir über die Bedeutung der Farbe nicht wirklich große Gedanken. Ein grünes Kleidungsstück findet sich in meinem Kleidungsschrank überhaupt nicht, egal ob helles Grün oder dunkles Olivgrün. Natürlichkeit und Frische hätte ich dieser Farbe spontan zugeordnet, aber Krankheiten oder Organe waren für mich total neu.
    Hab einen schönen Sonntag und alles Liebe

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Natascha, wieder ein sehr schöner Beitrag!
    Grün wird bei "Herzkrankheiten eingesetzt. Auch Trauer, Wut und Liebeskummer können durch grüne Farbtöne gelindert werden." Das stimmt absolut! Und warum? Weil grün die Farbe der Liebe ist, (nicht Rot! Rot ist Sex, was oft genug mit Liebe verwechselt wird ;-), aber ich spreche von der bedingungslosen Liebe, auch der zu sich selbst, was ja momentan sogar echt im Trend ist ;-))) Wenn Du magst, alles auch hier nachzulesen...
    https://farbwunder-style.blogspot.com/2017/10/colour-of-month-oktober-17-grun.html
    Liebe Grüße,
    Maren

    AntwortenLöschen
  3. Sehr interessant der Beitrag. Ich mache mit gerade bei Kleidung da immer wenig Gedanken. Aber interessant zu lesen.
    Vielen Dank.
    Wünsche einen schönen Sonntag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  4. Hey, danke für den Beitrag. Ich liebe die Farbe übrigens sehr.
    Liebe Sonntagsgrüße!

    AntwortenLöschen
  5. Grün trage ich fast so gerne wie Rot. Ob es mich beruhigt, weiß ich nicht, aber es gefällt mir einfach.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Obwohl ich ein bedingungsloser "Selbstlieber" bin, *winkerüberzuMaren*, trage ich kein Grün. Türkis ja, Oliv auch. Aber kein typisches Grün. Weil es mir nicht steht. Mein Wohnzimmer hat allerdings einen grünen Teppichboden, und der Garten zwischenzeitlich wieder einen grünen Rasen.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen