Interview mit Farbexpertin Johanna Wallig

Mittwoch, 27. Juni 2018


Die fleißigen Stammleser können sich vielleicht noch an letztes Jahr erinnern, als ich eine Farbberatung gemacht habe. Das war der Punkt als ich mich von eigentlich "eh allen Farben" aus meinen Kleiderschrank verabschieden sollte.





Vor der Beratung war ich fast "Siegessicher". Ich dachte doch tatsächlich, dass ich wüsste was das Beste für mich wäre. Aber rasch stellte ich bei meiner Farbberatung mit Johanna Wallig fest, meine Lieblingsfarben schwarz und weiß tun gar nichts für mich.

Die Farbexpertin meinte ich wäre ein Frühlingstyp und somit sollte ich mich mehr auf kräftige Farben konzentrieren. Anfangs war ich voller Euphorie und wollte doch glatt meinen ganzen Schrank sofort ausmisten. Aber ich stellte schnell fest, wenn ich das mache, bleibt kaum etwas über. Es kann also nur kleinweise gehen.

Genau das habe ich im letzten Jahr gemacht. Seit der Farbberatung habe ich kein schwarz oder weiß mehr gekauft. Mit Erfolg, wenn ihr mich fragt. Im Nachhinein möchte ich fast sagen, dass so eine Farbberatung soviel mehr für uns tut als nur den Typ unterstreicht. Seit ich mich mit den "richtigen Farben" kleide fühle ich mich auch deutlich besser. Ich bin wirklich begeistert und habe daher die Farbexpertin Johanna Wallig gefragt, ob Sie uns mehr von sich und der Welt der Farben erzählt.


Interview mit Johanna Wallig



Liebe Johanna, welcher Farbtyp bis du? Und welche Farben passen zu dir?


Wenn du mich anschaust, habe ich dunkle Haare, eine olivfarbene Haut und braune Augen. Das könnte auch ein Herbsttyp haben, aber bei genaueren Betrachten bin ich ein kühler Farbtyp, also ein Wintertyp. Ich kann kräftige Farben wie Pink und Royalblau, sowie Schwarz und Weiß und die Eisfarben tragen.


Du warst früher als Konzipientin beim Anwalt tätig. Wie kamst du auf die Idee Farb- und Stilberaterin zu werden?


Das ist eine lange Geschichte. Mein Weg über die Juristerei führte zur Mediation, Lebens- und Sozialberatung, Kommunikation und letztendlich habe ich einfach das gemacht, was mir am meisten Spaß macht, ich zeige den Menschen, wie sie das Beste aus ihrem Typ und ihrer Persönlichkeit herausholen können und analysiere mit ihnen, in welchen Farben sie sich wohlfühlen.


Welche Farben dominierten früher in deinem Schrank?


Mein Schrank war eindeutig von Schwarz dominiert. Das hat sich in den letzten Jahren sehr geändert. Vielleicht hast du auch schon einmal bemerkt, dass Du in gewissen Lebensabschnitten bzw. - situationen  gewisse Farben brauchst und trägst, die dann wieder im Schrank verschwinden. Das hat damit zu tun, dass Farben auch eine Wirkung auf unser Wohlbefinden und auch auf die Entwicklung haben. Jede(r) hat persönliche Farben, die er eher meiden sollte oder die ihm in seinem Wohlbefinden unterstützen.




Wann hast du gemerkt das Farben wirken?


Als ich bei meiner eigenen Farbberatung vor 20 Jahren in den Spiegel geschaut und festgestellt habe, dass der Nude-Lippenstift (mein Favorit) meine Zähne gelb ausschauen ließ und der für mich schrille und unelegante pinke Lippenstift das Gegenteil bewirkte. Es dauerte aber eine Zeit, bis ich das akzeptieren konnte. 
Dann hatte ich einmal eine Augenlidentzündung im Ausland und konnte zu keinem Arzt, da habe ich mir die ganze Zeit vorgestellt, dass das Auge in Dunkelblau getaucht ist. Nach zwei Tagen war die Entzündung weg.


Wie wirken Farben? Können Blinde sie fühlen?


Farben haben wie auch Töne eine Frequenz, diese wirkt auf uns - unbewusst. Aus diesem Grund können auch Blinde Farben wahrnehmen. Es ist zB wissenschaftlich erwiesen, dass die Farbe Rot den Blutdruck hebt.
Blaue Räume empfinden wir als kühler. Ein guter Tipp zu dieser Jahreszeit ist es, sich in blauen Räumen aufzuhalten.


Eine Leserin hat mir erzählt, dass sie schon zweimal bei einer Beratung war und immer ist ein anderer Farbtyp heraus gekommen. Gibt es schwer zuordenbare Typen?


Ja das kann vorkommen. Bei manchen Typen braucht man ein sehr geschultes Auge, vor allem, wenn bei der Person die Haare gefärbt sind.




Haben Männer einen Nachteil? Die meisten Anzüge sind dunkel. Wie können sich Männer helfen?


Würde ich nicht sagen. In der Businesswelt dominieren sowohl bei Frauen als auch bei Männern gedeckte Farben. Aber die Farbenlehre betrifft genauso Männer. Mit den falschen Farben sehen sie unrasiert und kränklich aus.
Eine Farbe wirkt auf andere aber auch per se, das heißt, ich kann gewisse Eigenschaften wie Kompetenz, Verlässlichkeit etc. durch die Farbe ausdrücken. Da hilft auch für Männer eine Farbberatung.


Wenn Farben unbewusst wirken, warum passiert es dann das ich zur falschen Farbe greife? Müsste ich nicht intuitiv die richtige Farbe nehmen?


Eine Farbe löst bei uns bestimmte Emotionen aus und je nach Lebenssituation brauchen wir unterschiedliche Wirkungen. Das ist es oft, warum wir zu einer Farbe greifen. Daher rate ich auch, in der Früh erst zu entscheiden, was man anzieht.
Wenn ich weiß, welche Farben mir stehen, kann ich die, die mir nicht passen und ich aber brauche, in meiner Umgebung platzieren. Abgesehen davon gibt es die meisten Farben für alle vier Farbtypen.


Ich habe später noch eine schwierige Verhandlung. Zu welcher Farbe würdest du mir raten?


Das kommt auf Deine Intention an. Willst Du unbedingt gewinnen, dann unterstützt Dich rot, willst Du eine Einigung erzielen, ist grün eine geeignete Farbe. Brauchst Du Distanz, dann trage schwarz, um ein paar Beispiele zu nennen.





Welche Farbe dir beim durchschlafen hilft, welches Auto schneller ist als ein anderes. Warum wir im Arbeitszimmer zu gelb greifen sollten oder welche Farbe du tragen solltest, wenn du eine Gehaltsverhandlung hast liest du in der neuen Serie hier am Blog. Jeden ersten Sonntag im Monat findest du einen Gastbeitrag zu einer bestimmten Farbe von Farbexpertin Johanna Wallig.




Falls du auch mehr aus deinen Typ machen willst und neugierig geworden bist bietet Johanna für alle Champagner zum Frühstück Leser ein einmaliges Angebot. Du bekommst die Farbberatung statt um 179,00€ um 149,00€. (Nur für kurze Zeit). info@johannawallig.at oder 0043/650/896 27 29



Vielen Dank an Johanna Wallig für das sehr interessante Gespräch und ein großes Dankeschön an die Fotografin. Sie hat trotz Wind und extremer Sonne wunderbare Fotos gemacht und hat die Stimmung ganz hervorragend eingefangen.






Kommentare:

  1. Liebe Natascha, das hört sich total interessant an – vielen Danke für das tolle Interview. Ich denke, jeder hat auch schon mal so einen Selbsttest für den Farbtyp probiert – bei mir ist da ein Typ herausgekommen, mit dessen Farben ich überhaupt nichts anfangen kann. Aber das ist natürlich nicht mit einer professionellen Beratung zu vergleichen. Ich freue mich schon mehr über die Bedeutung der Farben zu erfahren und bin gespannt auf den ersten Beitrag.
    Ich wünsche dir einen schönen Mittwoch und alles Liebe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gesa,

      eine professionelle Beratung ist so umfangreich. Ich fand es total spannend.Da ich dachte es wäre bei den Farben für die Kleidung aus. Aber wir gingen auch die Haarfarbe, Lippenstiftfarbe oder zum Beispiel die Brillenfassungen durch. Ich bin heute noch total begeistert.

      Am Sonntag starten wir übrigens mit der Farbe Rot :-) Ich hoffe es gefällt dir!

      Alles Liebe
      Natascha

      Löschen
  2. Oh, das war wirklich ein tolles Interview!
    Es ist wirklich interessant, was Farben alles bewirken. Christof hat eine Farbschwäche, deshalb sehen braun und grün relativ ähnlich für ihn aus, grün und rot machen ihm auch Probleme. Da würde mich jetzt interessieren, ob er die "Frequenzen" der Farben trotzdem so wahrnimmt wie ich - das müssen wir mal testen!
    Du siehst übrigens ganz wunderbar aus, dein Outfit passt farblich super zu dir! :)
    Grüße
    Nessa
    https://ichdupasst.blog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nessa,
      vielen Dank. Schön langsam klappts auch mit den Farben. Obwohl ich beim shoppen noch immer brav meine Farbkarte dabei habe :-) Ja, teste das mal bei Christof. Würde mich auch interessieren. Ganz liebe Grüße
      Natascha

      Löschen
  3. Du weißt ja, dass ich voll darauf bedacht bin, die richtigen Farben zu tragen. Ich finde es immer wieder interessant, wie unterschiedlich trotzdem die Farbberatungen sind.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      hast du selbst eine Beratung gehabt? Ich habe nur die eine gehabt und war sofort überzeugt. Im Nachhinein wundere ich mich selbst über mich und meiner Schwarz/Weiß/Grau Liebe :-)
      Herzliche Grüße
      Natascha

      Löschen
  4. Ein sehr spannendes Thema, liebe Natascha! Ich bin ja überzeugt von der Wirkung der Farben und Johanna bestätigt mir das einmal mehr :) Und ich finde es wunderbar, dass Du nach Deiner Farbberatung nun farbenprächtig unterwegs bist - steht Dir so gut!
    xx Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rena,
      wie lieb von dir! Dankeschön! Ich fühle mich aber auch wirklich besser. Besonders freue ich mich wenn ich das "richtige Rot" oder ein Teil in Apricot finde. Gar nicht so einfach, sag ich dir :-)
      LG Natascha

      Löschen
  5. Ein sehr tolles Interview. Ich habe mich damals mal in der Kosmetikschule damit befasst und finde es wirklich spannend, wie Farben den Typ verändern bzw. verbessern.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, gell! Ich hatte keine Ahnung wieviel man aus seinen Typ machen kann wenn man die richtigen Farben wählt.
      Ganz liebe Grüße
      Natascha

      Löschen
  6. Ich möchte auch einmal gerne zu einer Farbberatung gehen. Aber wenn ich alle meine schwarzen Sachen wegschmeißen muss, dann wäre das sehr schade oder viel mehr teuer! ;-)
    Aber dein Interview und die Aussagen von Johanna haben mich sehr inspiriert, danke!
    LG Sabienes

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabienes,
      erst heute habe ich wieder ein paar Schwarze Teile in meinen Schrank in der Hand gehabt. Ich wollte sie weggeben. Weil ich sie ein Jahr nicht mehr getragen habe. Aber irgendwie bringe ich es noch nicht zusammen. Also habe ich sie einmal weiter nach hinten verbannt. :-)
      Aber wie gesagt, ich kaufe kleinweise die neuen Farben und irgendwann verdrängen die Teile dann automatisch meine schwarze Kleidung.
      Viel wichtiger ist was man alles aus sich heraus holen kann wenn man die "richtige" Farbe trägt.
      Am Sonntag schreibt Johanna einen Gastbeitrag über Rot. Ich hoffe du kommst wieder zum Lesen vorbei.
      Alles Liebe
      Natascha

      Löschen
  7. Herzlichen Dank für das Interview. Ich habe mir von meiner Farbberatung vor....bestimmt 17 Jahren sehr viel mitgenommen. Allerdings ist es auch schön, wenn man nicht nur über sich, sondern auch mal über die Beraterin etwas erfährt. Und ja. Ich kann zustimmen, ich hatte auch verschiedene Farbphasen in meinem Leben. LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sunny,
      da bin ich ganz bei dir. Ich mag es auch immer sehr gerne wenn man mehr über die Person erfährt. Die verschiedenen Farbphasen habe ich definitiv auch schon durchlebt. Hoffe allerdings jetzt "angekommen" zu sein :-)
      Herzliche Grüße
      Natascha

      Löschen
  8. Liebe Natascha, ein sehr interessantes Interview und ich freue mich auf die neue Serie hier bei Dir amBlog mit Johanna, die ich voriges Jahr kurz kennenlernen konnte und als eine umwerfend bezaubernde Frau empfinde. Du siehst in Rot fantastisch aus.
    Liebe Grüße Evelin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Evelin,
      stimmt du kennst Johanna :-) Bezaubernd und umwerfend trifft es sehr gut! Und sie hat es echt drauf!
      Ganz liebe Grüße
      Natascha

      Löschen
  9. Ein interessantes Interview! Farben können viel für uns tun. Trotzdem habe ich mich bis jetzt an keine Farbberatung heran getraut. Wer weiß, vielleicht mache ich es doch einmal. Immerhin sind fast alle Frauen begeistert, die eine hinter sich haben. :)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, ich kenne selbst auch nur Frauen die extrem davon profitiert haben. Dennoch habe ich viel zu lange mit der Beratung gewartet. (was mir im Nachhinein leid tut) Ich möchte gar nicht wissen wieviel Geld ich in die falsche Kleidung gesteckt habe :-(
      Alles Liebe
      Natascha

      Löschen
  10. Ich bin mir sicher, eine Farbberatung würde mir von Schwarz abraten. Trotzdem liebe ich es dann und wann. Wie unterschiedlich Farben bei unterschiedlichen Typen aussehen können, sehe ich bei meiner älteren Tochter und mir. Sie ist schätzungsweise ein Sommertyp und ich wohl ein Mischtyp für warme Farben. Was bei mir gut aussieht, wirkt bei ihr gar nicht und umgekehrt.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,
      da hast du den Unterschied hautnah in der Familie :-) Aber auch irgendwie gut. So bleibt dir deine Kleidung ganz für dich :-)
      Liebe Grüße
      Natascha

      Löschen
  11. Huhu! Tolles Intervies und grandioses Thema ! :D :D....wann hat man schon mal die Chance etwas von einer Farbexpertin zu erfahren ?....Wirklich sehr hilfreich! Gerade auch noch, weil ich im urlaub bin, in nem hotel in schenna ( https://www.hotelwalder.com ) und bei uns morgen shopping angesagt ist :))) Ich würde sagen, so professionell habe ich mich noch nie zuvor darauf vorbereitet :O :D :D....also herzlichen danke und ganz viele liiiiebe Grüße! Jacky ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jacky,
      da freue ich mich aber ganz Besonders wenn dir mein Thema gefällt. Ja, ich finde es auch sehr spannend. Vor allem auch weil ich es viel zu lange unterschätzt habe. :-)
      Ich hoffe du hast beim shoppen etwas Hübsches für dich gefunden!
      Herzliche Grüße
      Natascha

      Löschen
  12. Liebe Natascha,
    super Interview. das Thema Farben wird zu unrecht häufig sehr stiefkindlich behandelt. Dabei ist es so ein spannendes Thema mit unglaublich vielen Facetten. Schön, dass Du Deinen Farbtyp gefunden hast. In meinen Beratungen kommt es immer mal wieder vor, dass Frauen und Männer "falsch" beraten wurden und sich wundern, warum sie sich nicht wohl fühlen. Genau wie es im Interview auch erwähnt ist, wenn man sich kurz klar macht, dass "Farben sehen" Schwingungen sind und diese auf unsere Schwingungen treffen, dann wird es klar... Super Post..
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanne,
      vielen Dank! Du als Profi liest das Interview sicher nochmal anders. Für mich ist das Thema so spannend und Neu. Zuerst war ich nur mit mir und den "neuen Farben" beschäftigt und nun erfahre ich, dass Farben soviel mehr können. Echt ein interessantes Thema!
      Alles Liebe
      Natascha

      Löschen
  13. Mit dem Thema rennst Du bei mir natürlich offene Türen ein. Ich habe mich mit dem Thema Farbwirkungen wirklich jahrelang intensiv beschäftigt, auch "professionell" und viele Beratungen gemacht. Allerdings muss man natürlich unterscheiden, einmal gibt es die Farben, die uns (wegen unseres Teints etc.) am Besten stehen - also den Farbtyp repräsentieren. Und dann gibt es die Farben, die wir (oft phasenweise) auf energetischer Ebene brauchen - und die, die wir (aufgrund psychischer Faktoren) ablehnen. Spannend ohne Ende. Dass Farben wegen ihrer Schwingungen wirken und sogar heilen können, steht für mich außer Frage.
    Du siehst strahlend schön aus in Tomatenrot.
    LG Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Maren,
      ich freue mich das dir das Thema gefällt. Wobei man dir als Profi wohl nicht mehr viel erzählen kann. Für mich tut sich gerade im Bereich energetischer Ebene und Gesundheit ein großes Thema auf. Ab morgen geht es mit Rot los. Ich hoffe die Serie gefällt dir!
      Herzliche Grüße
      Natascha

      Löschen
  14. Hallo Natascha,
    Bei dir kann man immer was lernen, und das war wirklich interessant.
    Ich kann mich noch gut an deinen Beitrag über Farben erinnern. Und weil ich glaube, wir gehören zum selben Farbtyp, schau ich deine Fotos auch immer in dieser Hinsicht genau an....zwecks anschauen.
    Und man lernt und lernt bei dir😁✌️
    Lg Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Caro,
      wie lieb von dir! Dankeschön! Auf Instagram hat mir auch eine Leserin geschrieben, dass sie mich über den Hashtag Frühlingstyp gefunden hat :-) Ich freue mich wenn ich dich inspirieren kann.
      Ganz liebe Grüße
      Natascha

      Löschen