Schmuck Klassiker

Sonntag, 13. Mai 2018



Bis dato habe ich mir nie viel aus Schmuck gemacht. Irgendwie war er mir sogar lästig und er störte mehr als was er mir gefiel. Seit einigen Jahren ist das allerdings anders und ich merke das mein Interesse steigt. Vielleicht immer noch viel zu wenig als das bei anderen Frauen der Fall ist. Dennoch halte ich zunehmend die Augen offen. Vor allem für Klassiker.






Sicher kann das mit dem Alter zusammen hängen. Es gibt immer öfter Möglichkeiten sich schöne Schmuckstücke zu wünschen und leider wird auch das Erben häufiger. Aber mit steigenden Gehalt ist es auch leichter sich selbst zu beschenken. Wobei wir auch bei meinen heutigen Thema angekommen sind.

Sich selbst einen großen Herzenswunsch zu erfüllen und auf ein besonderes Schmuckstück hinzu sparen hat aus meiner Sicht einen ganz eigenen Reiz. Schließlich verbinden wir mit dem Schmuckstück auch immer einen besonderen Menschen bzw. Augenblick. Deshalb finde ich, sich selbst zu beschenken. Zum Beispiel wenn eine besondere Hürde im Leben geschafft ist, wäre eine wunderbare Belohnung. Findet ihr nicht?

Aber was sind eigentlich die Schmuck Klassiker?

Die Tiffany Kette von der Serie "Return to Tiffany" ist mit 200,00€ da noch ein richtiges Schnäppchen. Aber mir fällt selbst bei dieser Kette in den letzten Jahren eine größere Preissteigerung auf.

Die Serie ist übrigens inspiriert von dem ikonischen Schlüsselanhänger vom Jahre 1969. Sicher, bei Tiffany gibt es viele schöne Schmuckstücke. Allen voran natürlich DER Verlobungsring aber wenn es jetzt um selbstgekauften Schmuck geht ist der Verlobungsring vielleicht nicht ganz das Richtige. Wobei sich bei mir gerade der Gedanke aufdrängt. Warum eigentlich nicht? Wenn man diesen Ring unbedingt haben will sollte man sich auch diesen gönnen. Ungeachtet dessen ob es einen Mann dazu gibt :-)








Bei den Uhren fällt mir spontan die Rolex ein. Auch ganz ohne Schmuckkenntnisse ist das eine Marke die wohl jeden ein Begriff ist. Abgesehen von dem Schweizer Uhrwerk, der Krone, die Lupe beim Datum, die Lünette ist sie einfach zeitlos schön. Die Rolex Datejust beginnt so ab 6.750,00€ und ist mit einer jährlichen Preissteigerung von ca 7% auch sicher hübscher als ein Sparbruch ;-)

Leider existieren auch sehr viele gefälschte Stücke was ich genau wie bei den Louis Vuitton Taschen immer sehr Schade finde.




Aber wie sieht es mit Ringen aus? Es gab mal eine Zeit wo viele Freundinnen und Bürokolleginnen Anhänger für Ihre Bettelarmbänder gesammelt haben. Mich  hat so ein Armband schon beim zuschauen nervös gemacht. Immer dieses geklapper wenn der Arm der Kollegin an der Schreibtischkante aufkam. Nein, danke. Das wäre gar nichts für mich. Aber seit ich die Pomellato Nudo Ringe gesehen habe bin ich von der Idee Schmuckstücke zu sammeln ganz begeistert. Diese Serie gibt es seit 2001 und ist bereits jetzt eine wahre Ikone. Durch die vielen Farben und verschiedenen Varianten wirken die Ringe bei jeder Frau  sehr individuell. Übrigens finde ich auch "nur" einen am Finger zu tragen extrem schön....

Der kleine Pomellato Nudo kostet übrigens ca 1.500,00€ und der Mittlere ca 2.000,00€. 





Am Ende habe ich noch DEN Ring aus dem Hause Cartier. Ein absolutes Kultstück und sicher ein Teil für die Ewigkeit. Die drei Ringe stehen für die Liebe (Rotgold), Treue (Gelbgold) und Freundschaft (Weißgold). Er symbolisiert die verschiedenen Stadien einer Liebe. Was im Jahr der Selbstliebe doch auch ein guter Grund ist sich einen zu gönnen. Nicht wahr? Diesen Ring gibt es auch in verschiedenen Größen und gibt es ab 800,00€.

So Ladys, sind das nicht tolle Gründe um zu sparen? Könnt ihr euch vorstellen euch selbst zu beschenken oder seid ihr der Meinung solche Schmuckstücke lässt man sich schenken? Welche Klassiker fallen euch noch ein? Wer von euch hat sich schon einmal selbst ein hochwertiges Schmuckstück gekauft?

Kommentare:

  1. Die Ringe gefallen mir sehr gut, vor allem die mit den Steinen!
    Liebe Sonntagsgrüße!

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe zwar auch einen Tiffany Ring - hat mir mein Mann aus New York mitgebracht. Aber wie bei Taschen lege ich auf diese offensichtlichen Klassiker keinen gesteigerten Wert.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  3. Ja, da sammel ich mit 😬 Eine Rolex das wäre was, der Cartier Ring sicher auch.

    AntwortenLöschen
  4. Ich hatte von Tiffanys eine Kette, habe sie aber wieder verkauft, da sie mir nicht wirklich gefallen hat, den Cartier Ring hätte ich schon gerne!
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Natascha, Deine Begeisterung für den Cartier Ring kann ich absolut verstehen. Viel, viel Spaß mit ihm.

    Liebe Grüße
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  6. :-) Liebe Natascha,
    ach, Schmuck ist so etwas Schönes! Ich habe überhaupt kein Problem mich selbst zu beschenken! Zu ganz besonderen Gelegenheiten tu' ich das auch. Da könnte ich einige Geschichten erzählen...
    Liebe Grüße und eine schöne Woche,
    Claudia :-)

    AntwortenLöschen
  7. Den Cartierring fand ich als Tenager ganz toll und irgendwann habe ich mal ein Imitat gekauf. Auch die Kette von Tiffany mag ich auch sehr gerne.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe bis jetzt 2 Trinityringe, das Original und einen nachgebauten ohne Schriftzug außen.Ich trage den Ring täglich und er passt wirklich zu allem!
    Allgemein, sind diese zeitlosen Schmuckklassiker wirklich die schönsten!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen