Modepuppe Barbie

Sonntag, 14. Januar 2018


Ein Klassiker unter den Spielwaren ist aufjedenfall die Barbie Puppe. Die Idee entstand in den 1950er Jahren. Als die Unternehmerin des Spielwarenhandels Mattel für ihre Tochter Barbara eine Art Ankleidepuppe haben wollte. Die Puppe sollte einem Modell oder wie man damals sagte Mannequin gleichen. Der Schwerpunkt lag immer auf der Kleidung. 


So wurde das aussehen in den Jahren immer an den aktuellen Modetrends angeglichen. Anfangs noch beeinflusst an der Haute Couture und in hochwertigen Materialien produziert. Wurde die Kleidung mit der Zeit immer günstiger. Damit hat die Puppe den Massenmarkt erreicht und war für jedermann erschwinglich.

Bis heute ist die Barbie Puppe etwas Besonderes für mich. Manche sammeln sie sogar. Für mich war es immer aufregend sie zu stylen und ich konnte mich stundenlang mit ihr beschäftigen. Ob die Liebe zur Mode damals im Kinderzimmer beim spielen entstand? Kommt der Traum von langen blonden Haaren aus dieser Ecke? 

Als ich diese Tasche am Foto geschenkt bekommen habe war meine Freude groß. Da steckt ein Stückchen Kindheit drin und auf Grund ihrer Größe kann ich Laptop und Ordner perfekt von A nach B transportieren. Nochmal ein herzliches Dankeschön an meine liebe Freundin!









Mein Look:

Haube: G-Star
Schal: Max Well
Handschuhe: Röckl
Jeans: Esprit
Tasche: brandfan 







Kommentare:

  1. Barbies sind für mich auch untrennbar miteinander t meiner Kindheit verbunden. Bei uns gab es kein Barbieverbot und ich habe Stunden mit meiner Freundin an den Outfits gearbeitet und das Leben nachgespielt. Das die Puppe von den Maßen out of reach ist, hat uns nie interessiert und ich verstehe auch den ganzen Zirkus nicht, der immer darum veranstaltet wird :)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,
      warum es so eine Kultpuppe wurde kann ich jetzt auch nicht so nachvollziehen. Aber die Puppe hat bei uns eine Bekanntheit von 100%. Das ist schon eine Leistung. Schön das du eine so schöne Erinnerung mit ihr verbindest.
      Herzliche Grüße
      Natascha

      Löschen
  2. Barbie ist ja eh schon Kult und ich finde es erstaunlich, wie sie sich seit Jahren verändert. Die Puppen jetzt sehen auch ganz anders aus als ich noch ein Kind war .-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / www.goldzeitblog.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Melanie,
      genau, sie erfindet sich ständig neu. Das macht den Erfolgt vielleicht auch aus. Sie passt sich der aktuellen Zeit immer an.
      GLG Natascha

      Löschen
  3. Die gute Barbie – da kommen gleich wieder Kindheitserinnerungen hoch; sie war eine besondere Puppe für mich, es wurde die verschiedensten Outfits auch selbst genäht, gestrickt, gehäkelt und gebastelt. Die unterschiedlichen Rollenspiele wurden dann mit ihr veranstaltet. Die Utensilien gingen schließlich als Erbe an meine Töchter, als sie die ersten Barbies erhalten haben und dann stundenlang damit spielten. Es gab jedoch nie einen negativen Einfluss durch die Figur der Barbie – weder auf mich noch auf die Mädels; das war für uns ein Model und nicht der Alltag. Allein den Papa haben die Mädels mit der Barbie öfter mal zur Verzweiflung gebracht, wenn er beim Spielen immer die Barbie mit den langen steifen Beinen neu einkleiden musste ;-)
    Viel Spaß mit deiner neuen Tasche und einen schönen Sonntag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das finde ich total schön. Du hast selbst die Outfit genäht? Wow! Ich hörte auch von Kritikern die meinten man könne die unnatürlichen Masse nachahmen. Für mich auch total unverständlich.
      Alles Liebe
      Natascha

      Löschen
  4. Tolles Outfit liebe Natascha, du wirst lachen, aber ich habe immer mit Barbies männlichem Gefährten (Ken) gespielt!
    Liebe Grüße an dich und einen schönen Sonntag
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole,
      echt? Nur mit Ken? Da wären wir perfekte Spielpartner gewesen. Ich mochte eigentlich nur die Barbie :-)
      Alles Liebe
      Natascha

      Löschen
  5. Hey, erst mal finde ich dein Outfit total toll!
    Barbie- ich hatte nie eine und mag auch ehrlich gesagt, den Trend so gar nicht.
    Liebe Sonntagsgrüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank für dein nettes Kompliment. Da freue ich mich sehr darüber!
      Herzliche Grüße
      Natascha

      Löschen
  6. Ich hatte nie eine Barbie.. die war verboten, weil pädagogisch nicht wertvoll ;-) Und meine Kinder wollten die nie. Ich habe sie damit quasi torgeworfen, aber die landeten immer sofort in der Ecke. Egal, ich war von meinem Barbie-Trauma geheilt und das ist ja das, was zählt *grins*
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Fran,
      genau, es gab ja genug mit dem wir spielen konnten. Es musste nicht unbedingt die Barbie sein. Im Gegenteil mich verwundert eher der Hype der heute noch um sie gemacht wird :-) Was es da alles zu kaufen gibt. Wahnsinn!
      LG Natascha

      Löschen
  7. Wow, Du siehst toll aus in den Klamotten - genau mein Geschmack!

    Barbies - fand ich super und find ich immer noch super. Witzig, dass Du darüber schreibst, wo ich doch gerade vor 2 Wochen zusammen mit meiner Tochter eine Reportage auf Netflix über die Entstehung und Entwicklung der Barbie geschaut habe - war ausgesprochen interessant. Diese Puppen üben nach wie vor eine gewisse Anziehungskraft auf mich aus und 2 Exemplare besitze ich auch. :)

    Liebe Grüße
    Gunda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gunda,
      Schade die Reportage hätte ich auch gerne gesehen. Das du noch zwei Barbies hast finde ich total süß :-) Viel Freude damit!
      Alles Liebe
      Natascha

      Löschen
  8. Liebe Natascha, die Tasche ist wirklich cool und Dein Look auch! Wir haben in der Kindheit ebenfalls Stunden mit unseren Barbies verbracht, wobei ich persönlich eher nicht mit ihnen gespielt habe, sondern vor allem Kleider gehäkelt und mitunter auch genäht und ihnen Wohnungen eingerichtet habe :)
    xx Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rena,
      ich bewundere jeden der für die Barbie Kleider genäht hat. Hut ab. Jetzt würde mich noch interessieren ob du heute noch gerne Wohnungen einrichtest.
      Alles Liebe
      Natascha

      Löschen
  9. Auch ich hab die Barbies eher als Kleiderpuppen und Frisuren-Model missbraucht, die Armen sahen am Ende immer sehr punkig aus! Hüstel. Deine Tasche find ich trotzdem sehr cool!
    Liebe Grüße
    Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Maren,
      das ist lustig das du das erzählst. Ich kann mich auch noch erinnern, dass ich einer die Haare geschnitten habe :-) Man, die hat danach ausgesehen....ich sag dirs....nicht mehr so schön :-)
      Herzliche Grüße
      Natascha

      Löschen
  10. Die Tasche ist witzig. Auch wenn sie mich von Form und Farbe her auf der Stelle an meine Wickeltasche erinnert hat.
    Barbies mochte ich als Kind sehr. Ich hatte einen Haufen selbstgenähter und auf Figur gehäkelte Teile. Und zum Friseur mussten die Damen auch laufend. Ich habe ihnen die Haare gefärbt und geschnitten.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sunny,
      Wickeltasche ist gut. Ich kenn mich damit zwar nicht aus aber ich glaube du hast recht :-) Was die Barbies betrifft scheinst du alles ausgelebt zu haben was die Puppe so hergibt :-)
      Alles Liebe
      Natascha

      Löschen
  11. Oh ja Barbie. Das sind für mich auch Kindheitserinnerungen. Tolle Tasche, tolle Freundin :)
    Liebe Grüße tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tina,
      ja gell. Lange ist es her und dennoch gibt es sie noch. Schön das du auch nette Erinnerungen damit verbindest.
      Herzliche Grüße
      Natascha

      Löschen
  12. Wenn Du mir früher meine Barbie weggenommen hättest.... Gar nicht auszudenken. Die habe ich geliebt. Hatte auch einen Ken. Wat mut, dat mut :)

    Dein Outfit ist klasse. Die Tasche mal was anderes.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      jetzt musste ich schmunzeln :-) Wat mut, dat mut :-) Ganz deiner Meinung :-))
      Alles Liebe
      Natascha

      Löschen
  13. Ich mochte sie auch, habe aber nur kurz mit ihnen gespielt. Auto´s waren spannender. Und Fußball spielen eh ;)
    Siehst sehr chic aus .
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidi,
      du hast lieber mit Autos gespielt? Das ist ja interessant. Und wie ist das heute mit Autos und Fußball?
      Herzliche Grüße
      Natascha

      Löschen
  14. Ich kann mich an meine Jugend auch noch gut erinnern. Und fast ausschließlich hatten wir mit Barbies gespielt. Wir hatten ja auch so vieles, vom Barbiehaus zum Barbiewohnwagen, Pferd - Hund- Katze. Nur um einen ist immer gestritten worden. Um Ken, den gabs nämlich nur 1x.
    Ich würde schon sagen, dass sie pädagogisch wertvoll sind, da wir mit ihnen erste Erfahrungen gemacht hatten, gesellschaftliche Situationen und Szenen zu erkennen und sie nach zuspielen. Durch die Barbie konnte ich in eine "erwachsene Rolle" hineinschlüpfen....mit den Baby-Puppen war das in der Form nicht möglich. Deshalb finde ich, dass sie einen wichtigen Bereich in meinen Leben eröffnet hat .... denke ich an meinen Bruder, der immer nur seine Plastic-Auto aneinanderkrachen ließ, hat er sich selbst, in der gleichen Zeit, kaum eine "Miteinander und Verhalten in der Gesellschaft" gelernt.
    Irmi
    PS: du gefällt mir sehr gut in diesem Wien-Panorama

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Irmi,
      da hattest du aber wirklich das volle Programm zu Hause. Es gab auch einen Hund und Katze? Wahnsinn, die haben echt nichts ausgelassen um den Eltern das Leben schwer zu machen. :-)
      Alles Liebe
      Natascha

      Löschen
  15. Natürlich habe ich als Kind auch mit Barbies gespielt und auch meine Mädels waren von dem Fieber befallen. Dein Pullover ist toll.
    Liebe Grüße
    Anja von Castlemaker.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,
      ja dem Barbie-Fieber entkommt man schwer :-)
      GLG Natascha

      Löschen
  16. Klar, Barbie, es hat mir damals wirklich viel Spaß gemacht mit meine Barbie zu spielen! In diesem Artikel habe ich beispielsweise schon darüber geschrieben:
    https://claudialasetzki.com/barbie-eine-puppe-oder-ein-mito/
    Deine Tasche ist cool! Aber noch cooler ist deiner Norweger Pullover! Die Fotos sind toll geworden, wirklich toller Look!Die Kombi gefällt mir sehr!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dank dir, liebe Claudia! Ich muss mir jetzt gleich deinen Blogpost zur Barbie durchlesen :-)
      GLG Natascha

      Löschen
  17. Ich habe als Kind auch mit Barbie Puppen gespielt mit allem drum und dran (Barbie-Pferd, Swimming-Pool und einiges mehr ...). Aber ehrlich gesagt, so ganz sprang der Funke damals nie rüber. Irgendwie fand ich die Puppen immer ziemlich steif ;-). Dafür habe ich meine Monchhichis heiß und innig geliebt.

    Hier siehst Du meine Monchhichis

    Toll siehst Du aus. Der Pulli begeistert mich sehr. Das Muster, die Farben finde ich richtig schön.

    Liebe Grüße
    Ari

    AntwortenLöschen