Bräuche zu Silvester!

Sonntag, 31. Dezember 2017


Seit ihr anfällig auf Bräuche? Wusstet Ihr, dass die Italiener in der Silvesternacht rote Wäsche tragen? Dies bringt angeblich Glück. Ob es nun stimmt oder nicht. Seit ich das gehört habe trage ich zu Silvester immer rote Wäsche :-)



Ein anderer Brauch der mir jedesmal an Silvester einfällt ist, Wäsche in der Nacht von Silvester auf Neujahr vom Wäscheständer zu nehmen. Weil angeblich die Seelen der Verstorbenen in dieser Nacht "herum schweben" und sie sich darin verfangen könnten.

Naja, damit kann ich nicht soviel anfangen. Wenn es diese Verstorbenen Seelen wirklich gibt dann sind sie bestimmt auch die anderen Nächte im Jahr im Haus und da hätten sie mit mir keine Freude. Ich nehme nämlich die Wäsche immer erst ab wenn  ich Platz für die Nächste benötige. :-) Nur zu Silvester achte ich tatsächlich darauf. Eigentlich mehr, weil ich den Gedanken mag nichts "liegen zu lassen" und "Arbeit" ins nächste Jahr zu nehmen. Aber eigentlich ist das albern. Muss eine Macke von mir sein.

In Spanien isst man übrigens zu Mitternacht, bei jeden Glockenschlag eine Weintraube und darf sich dabei etwas wünschen. Das finde ich einen sehr netten Brauch und werde ich heuer ausprobieren. Mal sehen ob sich die Wünsche auch tatsächlich erfüllen :-)

In Mexiko sagt man, dass es Reichtum bringt wenn man sich zu Silvester mit Zucker oder Champagner die Hände wäscht. Hört sich so an als ob ich das auch einmal probieren muss :-)


Meine Lieben, in diesem Sinne wünsche ich euch einen ganz wundervollen Jahresausklang. Rutscht mir gut ins neue Jahr. Es soll für uns alle ein ganz großartiges Jahr werden!


Cheers! Salute! Skal! Jámas! Mahalu! Salud! Na sdorowje! Santé! Pröschtli! Tim-tim! Prost! Prosit!





Kommentare:

  1. Hände waschen mit Champagner? Geht es auch, wenn ich nur den Zucker nehme und den Champagner trinke? Rote Wäsche ist notiert, Weintrauben sind natürlich längst gekauft :-)
    Die Seelen müssen heute Nacht wohl meinen Trockenraum meiden, ich habe gerade noch Wäsche aufgehängt, die ist nie und nimmer bis heute abend trocken. Also bleibt sie hängen und ich mache die Tür zu. Muss auch mal gehen ;-)
    Ich wünsche dir ein tolles neues Jahr!
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir hängt auch gerade nasse Wäsche - und dass auch noch km Schlafzimmer. Dann finden die Seelen mich wenigstens und dürfen gerne bleiben, bis dir Wäsche trocken ist. Denn Champagner würde ich auch lieber trinken :) .

      Löschen
    2. Liebe Fran,
      ich trinke Champagner auch lieber als zum Hände waschen. Aber wer weiß, wenn ich ihn immer "nur" trinke werde ich nie dahinter kommen :-) Ich wünsche dir einen wunderbaren Jahresausklang!
      GLG Natascha

      Löschen
    3. Liebe Ines,
      du lebst aber mutig. Wenn die Wäsche im Schlafzimmer hängt kann heute Nacht viel passieren :-)
      Alles Liebe
      Natascha

      Löschen
  2. Ich wünsche dir einen guten Rutsch ins Jahr 2018 :-*
    Melanie / www.goldzeitblog.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für dich auch einen zauberhaften guten Rutsch!
      LG Natascha

      Löschen
  3. Hier wachsen grad keine Weintrauben . Die Wäsche nehme ich nachher noch vom Ständer .
    Ansonsten mache ich noch den Mülleimer leer .
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Denn Müll muss ich auch noch raustragen :-) Aber ich glaube das bringt keine extra Punkte :-)))

      Löschen
  4. Ps ... und einen guten Rutsch für Dich ins Neue Jahr
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidi,
      komm gut rüber und auch für Dich ein hervorragendes neues Jahr!
      Herzliche Grüße
      Natascha

      Löschen
  5. Den Champagner würde ich ebenfalls lieber trinken. Die Hände mit Zucker und Olivenöl einreiben :)

    Komm gut ins neue Jahr. Meine Wäsche lasse ich übrigens hängen :)

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      ich glaube ich werde auch lieber Zucker verwenden. Der bleibt bei uns sonst eh immer nur über.
      Verbringe noch wunderschöne Stunden und viel Glück im neuen Jahr!
      Herzliche Grüße
      Natascha

      Löschen
  6. Wenn ich Champagner zu schwungvoll ins Glas kippe und denn neben dem Glas eine Pfütze ist, tupfe ich mir etwas Schaum aus Champagnerpfütze hinter das linke Ohrläppchen. Das ist kein Silvesterbrauch, sondern Aberglaube, bringt aber garantiert auch heute Abend Glück!

    Viel Spaß heute Nacht und viel Glück im neuen Jahr!
    Liebe Grüße
    Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bärbel,
      das hört sich ja interessant an und kommt auf einen Versuch an :-) Dank dir!
      Alles Liebe und ein bezauberndes neues Jahr!
      Natascha

      Löschen
  7. Das mit der roten Wäsche habe ich heute im Radio gehört. Die anderen Bräuche kannte ich noch nicht.
    Einen guten Rutsch wünsche ich Dir. Alles Gute für 2018!
    LG
    Ari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ari,
      das mit der roten Wäsche ist doch total süß, nicht wahr?
      Ich wünsche dir einen guten Rutsch und alles Liebe fürs neue Jahr!
      GLG Natascha

      Löschen
  8. Den Brauch mit den Weintrauben finde ich besonders schön. Ich wünsch Dir alles Gute für's neue Jahr liebe Natascha.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      ja, gell? Als ich das las war ich auch sofort hin und weg! Mal sehen ob es was bringt :-)
      Ich wünsche dir ein glückliches neues Jahr!
      Alles Liebe
      Natascha

      Löschen
  9. Mit Champagner die Hände waschen? Man lernt doch immer noch dazu. Welch interessante Bräuche. Ich glaube ich habe keinen bestimmten Silvesterbrauch. Mal überlegen....
    Ich wünsche Dir einen wunderbaren Start ins neue Jahr und ein gesundes, glückliches Jahr 2018! Herzlichst Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tina,
      auch für dich ein gesundes, neues Jahr! Auch ganz ohne Bräuche sollte das klappen! ;-)
      Herzliche Grüße
      Natascha

      Löschen
  10. Liebe Grüße und ein wundervolles neues Jahr wünsche ich dir!

    AntwortenLöschen
  11. Die Seelen haben sich heute Nacht bestimmt in meiner Wäsche verfangen, die hing nämlich noch, hätte ich das gewusst... Naja, hab sie heute kräftig ausgeschüttelt - wahrscheinlich wurde den Seelen total schwindlig ;-D!
    Das mit der roten Wäsche kenne ich, seit ich Anfang der 90er über Silvester in Süditalien war... da waren die Schaufenster voll davon! Trotzdem besitze ich keine "Silvester-Unterwäsche"... sollte ich mal ändern!
    Alles Gute für 2018 wünsche ich Dir von <3en!
    Maren

    AntwortenLöschen
  12. Diese Bräuche hören sich ja interessant an, vielleicht sollte ich manches wirklich ausprobieren ;-)
    Das mit der Wäsche gelingt mir nicht wirklich – ein paar Kleidungsstücke bleiben immer über den Jahreswechsel am Kleiderständer. Vielleicht sollte ich mich mal auf Geistersuche machen, die dürften da bei mir schon eine Party feiern können.
    Ich wünsche dir ein wunderbares Jahr 2018.

    AntwortenLöschen
  13. :-) Liebe Natascha,
    früher habe ich mir zu Silvester ziemlich viel Stress gemacht wegen der ganzen Bräuche - keine schmutzige Wäsche in's neue Jahr mitzunehmen etc. Davon bin ich inzwischen abgekommen. Ich sehe es ähnlich wie Ines: wenn die Geister kommen wollen, dann sind sie willkommen - das ganze Jahr über.
    Und Champagner trinke ich auch lieber, als das ich mir damit die Hände wasche.
    In diesem Sinne wünsche ich Dir ein gutes und glückliches neues Jahr und ich hoffe, dass wir uns sehr bald sehen werden!
    Liebe Grüße
    Claudia :-)

    AntwortenLöschen
  14. Hihi, liebe Natascha, da hab ich ja nächstes Jahr jede Menge auszuprobieren :) Danke fürs Vorstellen, dieser zum Teil doch etwas verwunderlichen Bräuche :)
    Von Herzen ein wunderbares Neues Jahr für Dich!
    Alles Liebe von Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  15. Meine Oma sagte immer dass man zwischen den Jahren nicht waschen darf. Das berücksichtige ich ;-)

    AntwortenLöschen
  16. Ich habe in Ermangelung an roter Wäsche einen pinken Schlüpper angezogen. ;-)) Bis jetzt hatte ich Glück. Ansonsten hatten wir früher nie Bräuche, aber jetzt habe ich aus Spaß auch die Wäsche abgehangen, noch schnell online zwei Überweisungen getätigt, dass man keine Geldsorgen hat und den Müll runter gebracht. Mein Mann hat vielleicht doof geguckt, als ich ihm kurz vor Mitternacht, als wir runter gingen, den Müllbeutel in die Hand drückte. Hihi.

    Viele Grüße,
    Moppi

    AntwortenLöschen