Kinderlos und trotzdem glücklich?

Sonntag, 9. April 2017

Müssen Frauen Kinder haben um glücklich zu sein? Sich gegen Kinder zu entscheiden entsprach  lange nicht den gesellschaftlichen Erwartungen. Als meine biologische Uhr lauter tickte habe auch ich es zu spüren bekommen. 



Mir wurden haarsträubende Argumente präsentiert wie zb. Kinder groß zu ziehen ist der Sinn des Lebens, oder im Alter wird dann niemand auf dich schauen, du wirst es bereuen wenn du es nicht machst. Ich soll nicht so egoistisch sein. Kinder zu bekommen schien der einzig wahre Weg zu sein.

Aber ganz ehrlich, ich wurde ohne diesen "Mama-Gen" ausgeliefert. Das fehlt bei mir einfach. :-) Wenn ich nie das Bedürfnis verspürt habe warum soll ich es dann machen? Nur um irgendwelchen Erwartungen zu entsprechen?

Als junge Frau kam es mir schon komisch vor. Ich hatte nie das Bedürfnis "Baby schauen" zu gehen.  Nicht weil ich Kinder nicht mag (ich habe zwei Nichten und sie sind die aller Besten) sondern weil ich einfach wenig damit anfangen konnte. Vielleicht kommt das noch, dachte ich mir und verwarf den Gedanken wieder.

Später hinterfragte ich es immer mehr und beobachtete Mütter. Ab diesen Zeitpunkt entwickelte ich den allergrößten Respekt vor dieser Entscheidung. Eine Mutter ist  für mich eine wahre Superwomen und wiedermal wurde mir klar. Das ist nichts für mich. Die Ansprüche die ich an mich hätte würden mich umbringen :-)

Ob ich es jemals bereue weiß ich natürlich nicht. Aber ohne einen Kinderwunsch Mutter zu werden wäre doch auch albern, oder? Ich weiß  nur eines, ein glückliches Leben hängt ganz sicher nicht vom Muttersein ab!

Wie ist das bei euch? Wußtest ihr immer das ihr Kinder haben wollt? Habt ihr euch das Mama sein so vorgestellt?










Mein Look:
Sonnenbrille: Tom Ford
Bluse: No Name
Lederjacke: aus Italien aber hier gibt es eine sehr ähnliche im Bikerstil
Jeans: G-Star (alt) ähnlich hier
Tasche: Furla
Schuhe: Contigo





Kommentare:

  1. Liebe Natascha, ich finde Deinen Blog sehr schön. Das wollte ich dir schon lange mal sagen. Mutig, dass du dich über dieses Thema traust. Ich möchte gar nicht näher darauf eingehen, weil ich jede Entscheidung dahingehend akzeptiere. Ich habe mich sehr spät entschieden, Mutter zu sein und bin sehr, sehr glücklich, dass dies geklappt hat! Mein Sohn wird in wenigen Tagen 13 Jahre alt. Liebe Grüsse Barara Egger von tirolturtle - Österreichs ersten Arthrose & Lifestyle Blog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Barbara,
      ich freue mich das du auf meinen Blog gefunden hast und ganz lieben Dank, dass du mir hier einen Kommentar hinterlässt. Glücklich zu sein ist das aller wichtigste. Es ist schön, dass du für dich den richtigen Weg gefunden hast! Ich schau gleich auch bei dir vorbei! :-)
      Alles Liebe
      Natascha

      Löschen
  2. Hallo Natascha. Habe Dich grade bei Blogheim entdeckt. Sehr schön Dein Beitrag. Ich bin nun 60 schon ganz lange verheiratet, ohne Kinder. Alles was Du schreibst könnte von mir sein. Ich habe diese Entscheidung (mit meinem Mann) getroffen. Und für uns ist das in Ordnung. Dieses "Du wirst mal alleine sein" und 100 andere Argumente haben mich oft sehr geärgert. Das Mama-Gen scheint mir auch zu fehlen. Ich könnte es natürlich auch begründen, das würde jetzt aber zu weit gehen. Ich weiss ja nicht, wie jung Du bist. Doch es muß einem bewußt sein, dass man später sagt "hätte ich doch" usw. Ich bin glücklich und zufrieden mit meiner Entscheidung. Ich habe mich noch nie leid gesehen oder war neidisch.
    Lg. Gabi von www.lovemylife.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gabi,
      ich freue mich sehr das du mich über Blogheim gefunden hast und hoffe du schaust jetzt öfter bei mir vorbei. Ich würde mich aufjedenfall sehr freuen! Ich bin übrigens 44 und finde deine Zeilen wunderbar. Ich sehe es ganz genauso :-)
      Herzliche Grüße
      Natascha

      Löschen
  3. Liebe Natascha, toll siehst Du aus. Die Schuhe sind Hammer.
    Ich kann da nicht viel mitreden übers keine Kinder haben wollen. Ich hab ja zwei und das kleine Kinder haben ist bei mir gefühlt ewig her. Meine sind jetzt 23 und 25 Jahre alt. Klar dass ich sie nicht missen wollte, auch wenns echt nicht immer leicht ist. Finanziell würde ich mir definitiv mehr leisten können wenn ich keine Kids hätte, denn beide verdienen immer noch nicht und studieren.
    Göga und ich freuen uns wenn sie beide mal verdienen und wir ein wenig mehr für uns haben. Ich denke die Entscheidung Kinder ja nein sollte wirklich jeder für sich treffen dürfen. Mir geht es manchmal so, dass wenn ich Frauen treffe die keine Kinder haben, ich das Thema gern meide. Einfach weil ich nicht weiss wollten sie keine Kinder, oder konnten sie keine bekommen. Denn zweiterer Fall reißt Wunden auf und ist mir unangenehm. Mit ersterem kann ich gut leben :)
    Schönen sonnigen Sonntag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tina,
      auch ich bin immer vorsichtig bei dem Thema. Ich finde es unfair wenn jemand gerne Kinder will und keine kriegen kann. Das du zwei Kinder hast finde ich großartig! Es ist toll wenn man sieht wie es die nächste Generation macht.
      Alles Liebe
      Natascha

      Löschen
  4. Mein Sohn ist das grösste und wertvollste Geschenk meines Lebens!Ich glaube aber, dass keine Frau weiß vorher, wie es sein wird mit Kind. Die Entscheidung für oder gegen ein Kind ist immer eine sehr persönliche Sache und man kann da kaum jemanden etwas rate. Eine Freundin von mir ist ohne Kind sehr glücklich, sie wollte bewusst keines, und ich bin es mit, ich denke nur glücklich zu sein ist das Wichtigste.
    Und noch : ich mag dein Outfit mal wieder total! Toll siehst du aus.
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,
      du triffst es genau! Das dein Sohn Alles für dich ist, glaube ich dir aufs Wort! Ich finde es schön wenn jeder seinen Weg findet und glücklich dabei ist!
      GLG Natascha

      Löschen
  5. Liebe Natascha,
    eine schwere Entscheidung, die jeder für sich alleine treffen muss. Ich wusste schon immer, dass ich Kinder wollte. Ich kenne einige Freundinnen, die es jetzt bereuen, wo es zu spät ist, aber auch andere, sie sehr glücklich ohne Kinder sind. Lass Dich nur zu nichts zwingen :-)
    Ganz liebe Grüsse
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Steffi,
      ich bewundere Frauen die schon immer wußten das sie Kinder wollen. Ich kenne das ja gar nicht und finde das ganz toll! Schön das es geklappt hat und großen Respekt vor der Belastung von Job/Mann/Haushalt/Kinder.... das ist ganz sicher nicht einfach!
      Alles Liebe
      Natascha

      Löschen
  6. Liebe Natascha,
    ich kann es immer nicht verstehen, wenn andere Leute meinen sie wissen es für einen selber besser! Ich finde diese Entscheidung kann man nur allein treffen.
    Ich persönlich möchte gerne einmal Kinder haben, nur aktuell noch nicht.
    Ganz liebe Grüße,
    Svenja :)

    http://reviermaedchen.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Svenja,
      du sagst es! Niemand sollte sich in das Leben des anderen einmischen. Ich bemerke auch, dass Frauen immer öfter den Kinderwunsch aufschieben. Aber das du Kinder haben willst ist schon einmal ein Ziel :-) Zum Glück hat man heutzutage dafür viel länger Zeit als früher. Dein Bauchgefühl wird dir den richtigen Zeitpunkt sagen! Ich drück dir die Daumen!
      GLG Natascha

      Löschen
  7. Ich wollte eigentlich immer ein Kind adoptieren, aber mein Mann war leider dagegen. Heute bin ich Mutter von zwei erwachsenen Jungs und super happy. Aber ich muss auch zugeben es war für mich keine leichte Zeit, ich bin sicher keine Superwomen und war froh meine Eltern zu haben die immer für mich da waren!
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole,
      dank dir für deine offenen Zeilen. Das aller wichtigste ist einen Weg zu finden glücklich zu sein und den hast du gefunden. Ich gratuliere dir!
      Alles Liebe
      Natascha

      Löschen
  8. Respekt vor Deiner Entscheidung. Ich kann das gut nachvollziehen. Mein Kinderwunsch war immer da. Von daher bin ich froh, dass er mir erfüllt wurde. Ich kann aber jede Frau verstehen, die sagt,dass sie keine Kinder möchte.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      das schönste Geschenk ist sicher wenn dir dein Wunsch erfüllt wird. Daher freue ich mich auch immer wenn Frauen von ihren Kindern erzählen und happy sind. Auch wenn ich nicht tauschen wollen würde :-) Egal für welchen Weg wir uns entscheiden, das Glück ist in uns!
      LG Natascha

      Löschen
  9. Wie man`s macht, macht man es in den Augen einiger Zeitgenossen eh falsch ;-) Wichtig ist doch, dass DU weißt, was du willst und fertig. Der Rest der Welt hat sich aus einer so privaten Entscheidung rauszuhalten.
    Ich wollte 34 Jahre lang keine Kinder. Ich fand Kinder langweilig bis schrecklich. Dann war ich schwanger *grins*. Heute habe ich zwei Töchter, die ich über alles liebe und die weder langweilig noch schrecklich sind ;-)

    Was so ein Kind mit einem macht, das kann man nicht beschreiben. Das passiert und es macht glücklich.
    Meine Geschwister haben ganz bewusst keine Kinder und sind ebenfalls sehr glücklich damit.
    Wer will nun beurteilen, ob ein Glück das andere überwiegt?
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Fran,
      ich liebe deine Kommentare! Du bringst es immer so schön auf den Punkt. Ich dachte übrigens mit 30 auch, naja wird schon kommen. Jetzt bin ich 44 und es kam kein Kinderwunsch :-) Ich denke auch das dies jeder für sich entscheiden muss und es sicher kein richtig oder falsch gibt.
      Alles Liebe
      Natascha

      Löschen
  10. Liebe Natascha, ich bin auch ohne das Mama-Gen zur Welt gekommen. Ich hatte bis jetzt auch einfach nie das Bedürfnis, Mutter zu werden, woran dann auch meine Ehe gescheitert ist. Ich bin zwar mit 35 noch nicht zu alt für Kinder, mein Partner hat aber schon 2 erwachsene Söhne und will kein Kind mehr. Somit haben wir diese Entscheidung für uns getroffen. Leider will die Gesellschaft das aber nicht akzeptieren. Ich muss mich auch ständig mit "du wirst das bereuen"-Meldungen auseinandersetzen, wenn ich meine Erklärung dazu abgebe, keine Kinder haben zu wollen. Viele Menschen - besonders bei uns am Land - gehen mit dem Thema leider sehr respektlos um. Ich finde dass man in einer Partnerschaft, in der man sich wohl fühlt und respektiert auch ohne Kinder sehr glücklich sein kann.
    Alles Liebe, Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anita,
      herzlichen Dank für deinen Kommentar. Wir ticken wohl gleich :-) Ich denke das es besser ist nur Kinder auf die Welt zu bringen wenn man es wirklich will und diese Entscheidung kann nur jeder für sich selbst treffen! Ich bin gerade richtig froh in der Stadt zu leben :-)
      Alles Liebe
      Natascha

      Löschen
  11. Ein Thema, wo keiner dem anderen etwas vorschreiben oder raten kann oder sollte. Denn die Entscheidung liegt bei jedem selbst. letztlich muss jede dann auch mit der "Konsequenz" leben - egal, wie diese aussieht.
    Ich habe das Thema lange vor mir her geschoben, bis es plötzlich hieß: Jetzt oder wahrscheinlich nie. Und da war ich mir dann ganz sicher. Wie mein Leben ohne Kinder verlaufen wäre, kann ich nicht sagen und die Frage stellt sich auch nicht. Erstaunlich finde ich aber, dass meine Mutter mir vor kurzem erzählte, dass sie immer dachte, meine Schwester bekomme Kinder (sie hat sich letztlich gegen Kinder entschieden) und ich eher nicht.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,
      das deine Mama es genau anders herum gedacht hatte finde ich auch interessant :-) Ich muss direkt mal meine Mama danach fragen. Aber da mein Bruder sie zur Oma gemacht hat war ich als "die Kleine" wahrscheinlich aus der Schusslinie :-)
      GLG Natascha

      Löschen
  12. Liebe Natascha,
    ich bewundere deinen Mut, dass du so offen deine Meinung vertrittst. Leider bin ich ungewollt kinderlos und freue mich auf den Tag, wenn ich mich nicht mehr danach sehne, Mutter sein zu wollen. Ich habe in meinem Umfeld die Erfahrung gemacht, dass Kinder zu einem Statussymbol geworden sind, das es gilt zu erlangen, unabhängig davon ob ein „Mama Gen“ vorhanden ist oder nicht. Daher finde ich deine Entscheidung umso ehrlicher! Danke für deine Blogbeiträge, die ich so gerne lese.
    Alles Liebe, Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra,
      manchmal frage ich mich echt warum uns das Leben solche Prüfungen aufgibt? Wozu liegen diese Steine im Weg? Wenn ich deine Zeilen lese bin ich traurig! Ich hoffe du findest eine andere Erfüllung in deinem Leben und las dir bloß nicht einreden das man nur mit Kindern etwas zählt!
      Ich schick dir eine dicke Umarmung!
      LG Natascha

      Löschen
  13. Hui...da gab es ja schon viele Kommentare zu diesem Thema....
    Trotzdem noch einer von mir:
    Ich bewundere Deine Entscheidung und finde sie sehr mutig. Ob ich so richtig das Müttergen habe, weiß ich gar nicht, und öfter schon habe ich mich gefragt, ob "ohne" nicht auch gut gewesen wäre ;-), aber ich hätte immer darüber nachgedacht. Also meinen Respekt, dass Du das klar entschieden hast.
    Heute will ich keinen meiner beiden Jungs missen, aber Kinder sind keine Projekte und wie es kommt, so kommt es.... Vielleicht werde also auch ich im Alter mal allein sein?! Darauf sollte man sich nicht verlassen.
    Viel wichtiger ist es immer, ob mit oder ohne Kinder, sein eigenes Leben spannend und selbstbestimmt zu erhalten und neugierig zu bleiben, oder?!
    Alles Liebe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Iris,
      ja :-) es war ein sehr erfolgreicher Post. Ich habe lange nachgedacht ob ich ihn überhaupt schalten soll, aber am Ende dachte ich mir, das bin einfach ich. Dein letzter Satz trifft es nämlich genau!
      Dank dir, für deinen Kommentar!
      Alles Liebe
      Natascha

      Löschen
  14. Jetzt hab ich gerade Deinen Post gelesen und finde ihn sehr interessant... leider etwas spät... wollte Dir nur sagen, dass ich es super finde, dass Du über dieses Thema schreibst. Mir fehlt auch das Mama-Gen komplett und die meisten Frauen (Männer übrigens NICHT) haben mir das irgendwie nie abgenommen, dass ich keine Kinder wollte und es auch heute mit 48, nicht bereue. Das hat mich schon immer, ehrlich gesagt, geärgert. Eine Kollegin in meinem Alter, selbst kinderlos, wollte immer Kinder - hat nicht geklappt und sie redet manchmal von Wehmut, Trauer etc. und bezieht mich wie selbstverständlich mit ein. Ich verstehe sie ja, aber sie soll mich bitteschön da raushalten! Eine Freundin sagte z.B.: du wirst nie wissen wie das so ist als Mutter... Nö. Natürlich nicht. Aber ich werde auch nie wissen, wie das so ist, als Mann. Oder als Einhorn. Und SIE wird nie wissen, wie das so ist, als kinderlose Frau. Ich arbeite seit vielen Jahren mit Kindern, und ganz ehrlich: abends komme ich heim und freue mich so ganz klammheimlich darüber, dass ich selbst keine habe. Ist das jetzt schlimm, herzlos, und: macht es mich zum schlechteren Menschen? Manchmal kriegt man so ein wenig das Gefühl... Danke für den Post! Liebe Grüße, Maren von farbwunder-style.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Maren,
      danke, das du mir geschrieben hast! Ich bin ehrlich gesagt überrascht über die vielen Kommentare und freue mich über die vielen Sichtweisen die nun hier Platz gefunden haben. Schön das wir nicht alle gleich sind. Mir war gar nicht bewußt wie emotional das Thema ist. Weil es für mich ja eigentlich kein Thema ist :-) Ich stimme deinen Zeilen voll zu. Mir wurde einmal mit einer Bestimmtheit gesagt, jede Frau will Kinder! Ähm....Nein so ist das nicht!
      Ganz liebe Grüße
      Natascha

      Löschen