Teneriffa - Frühling im Dezember

Freitag, 3. März 2017

Wer hat Lust auf Sonne, Strand und Meer?

Da ich gerade Sehnsucht nach Urlaub habe und euch meine Fotos von meinen letzten Urlaub noch gar nicht zeigen konnte, nehme ich euch heute mit nach Teneriffa. Eigentlich fahre ich nicht gerne über Weihnachten weg. Nicht weil man zu dieser Zeit traditionell zu Hause bleibt sondern wegen den völlig überzogenen Preisen. Da kam mir die Idee nach Teneriffa zu fliegen, wo wir privat wohnen konnten. Während die Einen Skiurlaub oder Badeurlaub buchten und die Anderen sich auf das Fest zu Hause vorbereiteten freute ich mich auf den Frühling in Teneriffa. Ich rechnete damit alleine auf der Insel zu sein. Weil es mir nicht vorkam wie ein typisches Reiseziel zu Weihnachten. Tja, damit lag ich dann wohl falsch....



In meiner Vorstellung hatte ich eine einsame, leere Insel im Kopf wo wir uns von dem harten, anstrengenden Jahr gut erholen konnten. Auch wenn wir kein Badewetter hätten, so könnten wir doch mit dem Auto gemütlich die Insel abfahren und unseren Gedanken nachhängen. Im freien frühstücken und luftige Kleidung tragen......so einmal der Plan....

Das Wetter war wirklich frühlingshaft zweitweise sogar richtig warm! Das Appartement und die Anlage waren top, die vielen Surfer, die praktischerweise jeden Morgen direkt vor unserer Anlage ankamen und sich aufwärmten entfachten jedesmal die wildesten Fantasien in mir  habe ich im Augenwinkel wahrgenommen. Der Urlaub entwickelte sich prächtig! Die ersten Tage waren traumhaft. Jedoch wurde die Insel von Tag zu Tag voller! Besonders ab dem 23.12. wurde es "lustig". Zeitweise konnte man nur im Zick, Zack durch die Menge gehen um das Frühstückscafé zu erreichen. Es war kein durchkommen.  Mit diesen Ansturm hatte ich echt nicht gerechnet. Auch die Flucht ins Ritz (hier), für ein paar Tage brachte keine wirkliche Erholung.

Halfway Cafe

Wobei man natürlich sagen muss, dass die Insel ein attraktives Urlaubsziel ist. Das angenehme Klima ermöglicht es vielen Sportlern hier ihren Hobby nachzugehen. Für Läufer, Wanderer, Golfer, Surfer, Biker ist es ein wahres Paradies. Ich verstehe jetzt gut, dass man hierher flüchtet wenn der Winter zu Hause kalt und grauslich ist. Wir hatten immer 25 - 30 Grad und das im Dezember. Mit dem Mietauto konnten wir die Insel richtig gut kennenlernen.


Im Norden  befindet sich in Playa de Las Teresitas ein heller schöner Sandstrand der einwenig an die Karibik erinnert. Der berühmte Drachenbaum und die kanarischen Kartoffeln "Papas arrugadas" durften natürlich auch nicht fehlen.

Und in der Hauptstadt Santa Cruz mit den beängstigenden kleinen, engen Parkgaragen haben wir in der Calle Antonio Dominguez Alfonso viele nette Lokale gefunden. Es ist eine besonders nette Gasse die zum verweilen einlädt.

Calle Antonio Dominguez  Alfonso
Playa de las Américas war leider extrem überlaufen, dennoch haben wir auch hier ein Plätzchen für uns gefunden. Die Bar Papagayo war ein Traum und ich kann sie echt nur empfehlen. Alles in allem war der Urlaub natürlich schön, keine Frage. Allerdings ist es immer ein Problem wenn man bestimmte Erwartungen im Kopf hat die dann nicht erfüllt werden können.

Wie ist das bei euch? Hattet ihr auch schon einmal einen Urlaub der eure Erwartungen nicht standhalten konnte?




















Kommentare:

  1. Jetzt habe ich auch Lust auf Sonne und Urlaub, nachdem ich deine tollen Bilder angeschaut habe. Aber zum Glück scheint sie bei uns heute auch, passend zum Wochenende.
    Mein Bruder (er ist schon 25) fährt auch immer über Weihnachten weg, was ich als kleine Schwester nicht ganz so toll finde. Zumal er dann auch meinen Geburtstag verpasst. Da ich aber in diesem Jahr 16 werde, hat er versprochen, seinen jährlichen Thailandurlaub etwas zu verschieben und ich hoffe, dass er bis Weihnachten da bleibt. Wäre dann mein Weihnachtswunsch. ;)
    Schöner Beitrag und tolle Bilder.
    LG von Charli https://frischgelesen.de

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Bilder hast du mitgebracht. Weihnachten in der Sonne ist toll. Das tausche ich jederzeit gegen Graupelschauer bei zwei Grad ein... Teneriffa ist schön, aber halt an Weihnachten voll. Und ich kann deine Abneigung gegen Massen von Urlaubern gut verstehen, vor allem wenn Du eine leere Insel erwartet hast.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Natascha,
    ein wunderschöner Reisebericht mit tollen Bildern :-)
    Als ehemalige Reiseverkehrskauffrau weiss ich natürlich wie voll die Kanaren zu Weihnachten sind.
    Schade, dass Ihr da enttäuscht wurdet. Aber manchmal erfüllen sich leider nicht alle Erwartungen.
    Liebe Grüsse
    Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Wir waren vor einigen Jahren auf Teneriffa in Adeje, und zwar im November. Da wir wussten, dass es dort wuselig ist, war das keine Überraschung für uns. Die Reise war einfach klasse. Habe drei Reiseberichte bei mir im Blog.

    Es gab einmal einen Urlaub, der uns richtig vermiest wurde. Da war das Hotel einfach grottig. Ansonsten hatten wir bisher immer Glück.

    Deine Bilder finde ich schön :)

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Danke für die tollen Bilder. Von Menschenmassen ist da nichts zu erkennen. Das hast Du gut ausgesucht.
    Wünsche ein wunderschönes Wochenende, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  6. Das passiert mir eher öfter, dass ein Urlaub meinen Erwartungen nicht standhält :) Ich sehe schon, Ihr habt dennoch das Beste aus Euer Zeit auf Teneriffa gemacht! Danke für die schönen Fotos.
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen