meine Erfahrungen mit der Zito-Methode

Freitag, 17. März 2017

Das ich von dieser Methode begeistert bin habe ich euch ja schon letzten Freitag näher gebracht. (hier) Heute möchte ich euch noch ein wenig von meiner Behandlung erzählen. 



Ich bin seit mehr als 2,5 Jahren bei Frau Dr. Zito und angefangen hat alles mit einem Gespräch. Mein Fokus war klar, die Falten dürfen nicht mehr werden. Die Expertin konzentrierte sich anfangs aber mehr auf die Schulmedizin und so schickte sie mich zuerst zu alle möglichen Blut- und Stuhluntersuchungen. Da ich ja nicht gerade der Mensch mit viel Geduld bin brachte ich die Untersuchungen so schnell wie möglich hinter mich. Ich wollte nur eines, mit der Behandlung beginnen! 

Das war dann auch so. Als alle Befunde da waren ging es den Falten an den Kragen! Endlich :-) Schließlich bin ich nicht zum Spaß hier :-) Die ersten paar Nadeln waren unangenehm aber überhaupt nicht schmerzhaft. Frau Dr. Zito konzentriert sich aber nicht nur auf mein Gesicht. Auch am Rücken, Kopf, Bauch oder in der Hand....werden individuell Nadeln gesetzt. Die Anzahl der Nadeln variieren und nach dem Nadeln kann man auf der Liege für gut 50 Minuten entspannen. Was ich nach einen anstrengenden Tag auch immer als sehr angenehm empfinde!



Nach jeder Behandlung bekam ich anfangs neue Hausaufgaben :-) Eine Liste mit Lebensmitteln die ich versuchen sollte wegzulassen. Natürlich standen da meine Lieblinge Weizen, Milch UND Zucker darauf. Die Liste hat mehr geschmerzt als die Nadeln :-) Als der Nahrungsmittelunverträglichkeitstest da war hatte ich es dann noch einmal Schwarz auf Weiß. Alles was mir schmeckt ist ab sofort wegzulassen. Also fing ich an mich danach zu richten und es ging mir tatsächlich besser. 

Die Ärztin hat mich auch auf die FX Mayr Kur angesprochen und betont wie wichtig ein gesunder Darm für unsere Gesundheit ist. Sogar Brustkrebs kann im Darm entstehen. Tja, wie ihr wisst steht diese Kur noch auf meiner "Liste". Selbstverständlich leuchtet mir ein, wie wichtig der Darm für meine Gesundheit ist. Keine Frage. Durchringen konnte ich mich aber leider noch nicht. Dafür habe ich eine weitere Möglichkeit gefunden wie ich die Kur umsetzen könnte. Frau Dr. Zito führt die Vor und Nachbehandlung durch und dazwischen gehe ich eine Woche stationär ins zb La Pura. Das hätte den Vorteil, dass es nicht so ins Geld geht wie eine wochenlange stationäre Behandlung. Klingt interessant. Mal sehen wofür ich mich schlussendlich entscheiden werde! Den das ich es mache steht für mich außer Frage.



Was ich als großen Vorteil sehe ist die Regelmässigkeit die ich bei einer Ärztin bin, die sich zwar vorrangig um die Falten kümmert aber durch ihre breit aufgestellte Ausbildung in allen Belangen und ihrer langjährigen Erfahrung hat sie immer einen Rat oder Tipp für mich.

Sie war es auch die mich zu weiteren Experten geschickt hat als mein Magen vor mehr als einen Jahr gar nichts mehr vertragen hat. Auch die Psyche ist ein nicht zu unterschätzender Part in unseren Leben und den Stress den wir tagtäglich im Job oder Alltag ausgesetzt sind sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Frau Dr. Zito hat das Einfühlungsvermögen und die Erfahrung um mich gesundheitlich zu begleiten und darüber bin ich sehr froh! Mit ihren Fachwissen und dem was ich beitragen kann in Form von gesunden Essen, Sport (ja, ja, ich weiß nicht mein Lieblingsthema) Stress vermeiden und bewusst leben, steht einen langen gesunden Leben, mit möglichst wenig Falten :-) nichts mehr im Weg!

Wie ist das bei euch. Was tut ihr um fit, gesund und möglichst mit wenig Falten alt zu werden?










Kommentare:

  1. Ich versuche, mich ausgewogen zu ernähren, von allem etwas - nicht so viele Kohlenhydrate. Genauso denke ich, dass viele Unverträglichkeiten von der Psyche abhängen. Vielleicht hilft es, wenn man sich von Produkten aus der Region ernährt. Fasten käme für mich nicht in Frage. Eine Diät schon gar nicht.

    Hilft die Akupunktur gegen die Falten? Persönlich finde ich Falten nicht schlimm, solange sie mich körperlich nicht beeinträchtigen (z. b. Schlupflider).

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Falten werden gemildert bzw. verschwinden ganz. Je nachdem wie ausgeprägt die Falten bereits sind. Der Reiz, der mit den Nadeln ausgelöst wird aktiviert die Selbstheilungskräfte und die Haut arbeitet wieder besser. Ich versuche mit Akupunktur und guten Cremen vorzubeugen. Schönheits OP`s oder sonstige Tricks mag ich nicht. Natürlich und schonend scheint mir das Richtige für mich. Ich finde es aber toll, dass du das so gelassen nimmst!
      Alles Liebe
      Natascha

      Löschen
    2. Schön, dass Du einen Weg für Dich gefunden hast. Mir bleibt mit Mitte 50 nichts anderes übrig, als es gelassen zu nehmen. Das Rad lässt sich nicht zurück drehen :) Auf gute Cremes und Seren setze ich auch.

      Löschen