7 Tipps gegen eine Schreibblockade

Sonntag, 26. März 2017

Manchmal sitze ich vor meinen Computer, weiß ganz genau das ich einen Post schreiben sollte und dann kommt nichts.....der Cursor blinkt und erinnert mich unweigerlich daran, dass es echt Zeit wird. Angestrengt denke ich nach und außer das sich die Bügelwäsche im Hinterkopf meldet kommt da nichts. Ich stehe auf und versuche mich zu konzentrieren. Ich kann besser denken wenn ich mich bewege. Aber nichts, Flaute, Niente, Fehlanzeige. Eine Stimme in mir meldet sich. Sie setzt mir einen Floh in den Kopf und meint: "Las es doch! Wer sagt den das du dreimal die Woche posten musst!" Die Stimme kenne ich ganz genau, es ist die gleiche die meint "fahr schneller" oder "bleib noch ein bisschen liegen".....



Sie ist also kein guter Ratgeber auch wenn sie in dem Fall recht hat. Dennoch brauche ich eine gewisse Regelmässigkeit. Ein "ab und zu mal" passt nicht zu mir. Ich bin mehr so ein "ganz oder gar nicht Typ". Also denke ich weiter angestrengt nach. Ich schaue aus dem Fenster und blicke in die Ferne. Es ist 18:00 und ich wundere mich das es noch immer hell ist. Der Frühling hat eine ganz eigene Kraft. Keine andere Jahreszeit erzeugt soviel Energie und Vitalität in mir wie der Frühling. Ich bin voller Tatendrang, nur eine Idee für einen neuen Blogpost will mir heute nicht einfallen. Habe ich eine Schreibblockade?

Wie entsteht so eine Schreibblockade eigentlich? Wikipedia sagt, es ist ein psychisches Phänomen. Das  ein vorübergehendes oder sogar dauerhaftes Schreiben verhindert. Es kann auch aus einer Angst zu versagen heraus entstehen.

7 Tipps gegen eine Schreibblockade:

  • den Druck rausnehmen und locker bleiben
  • Verändere deine Schreibumgebung
  • Gönn dir etwas zB. einen Kaffee, ein Stück Schokolade, einen süßen Apfel
  • Höre in dich hinein. Was beschäftigt dich gerade? Schreib dir Stichworte auf. 
  • Schreibe einen Brief an deinen größten Fan. 
  • schalte Störquellen aus  (Radio, Geschirrspüler, Handy)
  • Finde deine persönliche Schreibzeit in der du am kreativsten sein kannst


Ob ich eine richtige Schreibblockade habe weiß ich nicht vielleicht ist es einfach nur der falsche Tag. 
Die Patches auf meiner Jeans treffen es eigentlich ganz gut. Keine Panik! Am Besten setze ich mich einfach mal vor die Flimmerkiste und las mich berieseln :-) Wie ist das bei euch? Hattet ihr schon einmal eine Schreibblockade und wie seid ihr da wieder heraus gekommen? Wie geht es euch mit der Themenfindung eines neuen Blogposts?



















Kommentare:

  1. Liebe Natascha,
    gute Tipps! Eine Schreibblockade habe ich selten, aber auch weniger Druck als Du, da ich nur zweimal pro Woche poste. Die Gedanken, warum ich dass alles tue, schon ab und zu. Aber am nächsten Tag macht es dann wieder Spass und die Einfälle sprudeln.
    Schönen Sonntag und liebe Grüsse
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Steffi,
      das klingt ja hervorragend. Ja, wahrscheinlich mache ich mir zuviel Druck. 3x muss ja nicht unbedingt sein. Aber manchmal klappt es super und dann habe ich wieder einen "Hänger". Liegt wahrscheinlich auch daran was rundherum so alles noch los ist.
      Alles Liebe
      Natascha

      Löschen
  2. Schreibblockade ?? ich schreibe gerne einfach drauf los . Allerdings ist mein Anspruch auch ein anderer ... ich liebe Bilder , und von daher dienen die Sätze dazwischen nur als Hinweis . Ich fürchte das hat mit schreiben nicht viel zu tun *gg
    LG und einen schönen Sonntag für Dich
    von heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidi,
      da sprichst du etwas sehr wahres an. Wie sehr lesen wir die Texte eigentlich wirklich? Auch ich bin mehr ein visueller Typ und schaue mir gerne die Fotos an :-)
      Alles Liebe
      Natascha

      Löschen
  3. Wenn mir nix einfällt beschreibe ich einfach mein Outfit und das muss dann reichen. Toll und sehr lässig siehst du wieder aus.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Andrea! Gut zu wissen, dass es nicht nur mir so geht. Outfit beschreiben ist ein guter Tipp. Ich muss auch immer die Fotos dazu sehen. Erst dann kommt der Text.
      Liebe Grüße
      Natascha

      Löschen
  4. Nicht unter Druck setzen liebe Natascha. Du musst gar nichts. Also nur bloggen, wenn Dir danach ist. Aber ich kenne das. Blogge selbst drei Mal pro Woche.
    ielleicht sollte ich es reduzieren...???

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      ich denke mir selbst ob nicht 3x die Woche zuviel ist. Da haben wir wohl den gleichen Gedankengang. :-) Aber du hast vollkommen recht, ich muss gar nichts :-) Wenn es mal wirklich nicht klappt mit dem schreiben las ich vielleicht wirklich mal aus. Im Moment schreit ja auch der Garten nach Aufmerksamkeit :-)
      GLG Natascha

      Löschen
  5. Liebe Natascha, sehr interessant. Ich mag auch die Regelmäßigkeit und es macht mir ja auch total viel Spaß. Ich schreibe oft einfach mal drauf los, wobei ich denke meine Texte sind nicht lang. Ich hab einfach gern Bilder. Lange Texte müssen mich schon sehr fesseln, ansonsten überfliege ich sie eher. Es gibt Bloggerinnen die schreiben laaaange und nichts spannendes... da neige ich zum Überfliegen des Textes. Manchmal erwische ich mich wie ich eine Idee habe, die leider nicht aufschreibe... und sie mir nie mehr einfällt. Tz
    Du siehst klasse aus. Patches treffen meinen Nerv ;)
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tina,
      in deinen Zeilen erkenne ich mich voll und ganz wieder :-) Bei zuviel Text erwische ich mich leider auch immer wieder dabei wie ich es nur mehr überfliege. Das passiert mir manchmal bei Blogposts aber leider auch bei Mails :-) Was dann eher unangenehm ist weil ich doch leicht wichtige Teile überlese :-)
      Alles Liebe
      Natascha

      Löschen
  6. Es gibt Tage da klappt es mit dem Schreiben super gut und alles geht mir locker von der Hand, aber es gibt leider auch Tage, da sitze ich stundenlang vor dem Computer und starre vor mich hin. Aber ich denke das ist ganz normal!
    Ein lässiges Outfit wie immer!
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole,
      :-) mir geht es genauso :-) Ist echt witzig das es mal super läuft und dann kommt wieder einfach gar nichts. Zum Glück überwiegen die kreativen Tage :-)
      Alles Liebe
      Natascha

      Löschen
  7. Wenn ich neben meinem Beruf noch viele Termin habe, verzichte ich auch mal aufs Posten oder halte mich einfach kurz und gehe dabei nur auf mein Outfit ein. Da mache ich mir keinen Stress. Bloggen ist mein Hobby. Und Hobbys sollten Spaß bringen und entspannen :-).
    Deine Jeans finde ich klasse. Sie ist ein echter Hingucker.
    LG
    Ari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ari,
      ich habe auch schon oft daran gedacht einmal nicht zu posten. Aber ich hab das irgendwie mit mir ausgemacht. :-) Kurz halten und übers Outfit posten ist aufjedenfall eine gute Idee. Andrea macht es auch so :-) Ganz lieben Dank für deinen Tipp!
      LG Natascha

      Löschen