La Pura - Dinner for One

Freitag, 3. Februar 2017

Hier kommt der zweite Teil meines La Pura Aufenthalts und mich würde wirklich interessieren ob ich alleine dastehe mit dem "unwohlen Gefühl" alleine essen gehen zu müssen?

Schon im Vorfeld war das der einzige Punkt der unbehagen in mir auslöste. Ich habe kein Problem tagsüber alleine in ein Café zu gehen oder Mittags ein schnelles Essen irgendwo einzunehmen. Na gut, das versuche ich auch eher zu vermeiden. Aber abends? Alleine einen Aperitif trinken? Wie vertreibe ich mir zwischen den Gängen die Zeit? Steht das Restaurant nicht eigentlich für einen Ort der Geselligkeit?



Ich bin ehrlich, wenn ich eine Person abends in einem Restaurant alleine essen sehe kommt bei mir im ersten Moment ein Gefühl von Mitleid auf. Es wirkt so als ob die Person niemanden auf der Welt hat und deshalb muss sie alleine essen. Was natürlich Blödsinn ist, das weiß ich schon. Aber das ist meist mein erstes Gefühl. Mein Hirn schickt mir dann schon so Infos wie "Hallo, die Person sitzt vielleicht absichtlich hier! Vielleicht weil sie von zu Hause "geflüchtet" ist um einmal in Ruhe zu essen! Oder "Die Person ist auf Geschäftsreise und sie genießt den ersten Moment ohne verpflichtenden Small Talk mit Geschäftspartner!"

Es ist natürlich absolut nichts verwerfliches daran alleine essen zu gehen. Das ist schon klar. Es ist einfach nur ungewohnt.

Ich überlegte was die Alternative wäre. Ich könnte mir das Essen ins Zimmer kommen lassen.

Was ich erst einmal in meinen Leben gemacht habe und da war es ganz toll. Ich konnte ganz lässig mit der Jogginghose und Socken vorm Fernseher sitzen und gemütlich essen. (ohne das mich ein Tischnachbar anstarrt)

Aber in einem netten Ambiente vom Kellner bedient zu werden hat schon was. Also dachte ich mir ich schaue mir einmal an ob es wirklich so schlimm wie in meiner Vorstellung ist. Wenn ja mache ich es einfach nie wieder :-) Wie das halt mit Horrorvorstellungen so ist. Es kommt - zum Glück - immer viel harmloser....


Und jetzt nehme ich euch einfach mit zum Essen....

Das Restaurant im La Pura ist relativ klein, im Hintergrund spielt leise Musik, das Licht ist angenehm gedimmt und es herrscht eine extrem entspannte Atmosphäre. Die Kellnerin empfängt mich und bietet mir einen Tisch nahe der Schauküche an. Ich bin eine der ersten Gäste des Abends.

Ich weiß nicht ob es an der Sauna liegt oder ob der Raum diese Ruhe ausstrahlt. Ich bin total relaxed. Gemütlich schlürfe ich meinen Prosecco und bekomme eine Köstlichkeit nach der anderen serviert. Wobei man sagen muss, dass die Schaumsuppe mit Pastinaken ein absoluter Traum war. Am liebsten hätte ich bei diesen Gang gestoppt. Ab hier kann es nur mehr bergab gehen :-) Dachte ich, bis der Lachs mit dem Mango Gemüse kam :-)

Während ich also auf den 3. Gang warte schaue ich in die Runde. Der Raum hat sich gefüllt. Es sitzen ein paar Frauen einzeln und ein paar sind offensichtlich in einer Gruppe hier.

Die Gäste der F.X. Mayr Kur haben einen eigenen Raum. Damit sie von dem wahnsinnig tollen Essen nicht verführt werden. 

Die beruhigende Stimmung faszinierte mich. Das habe ich so nicht erwartet. Ich frage mich ob das vielleicht auch damit zusammenhängt, dass hier nur Frauen sind? Die Meisten reisen alleine und somit sitzen viele und lesen ganz entspannt ein Buch oder beschäftigen sich mit dem Handy (also ich). Es wird kaum gesprochen und auch das "Balzen" oder sagen wir mal "das Aufhübschen" fällt hier weg. Hier können wir ganz gemütlich unter uns sein.

Natürlich ist das im La Pura nocheinmal etwas Anderes. Weil man ja damit rechnet das hier alleine gegessen wird. Aber mich würde interessieren wie ihr euch entschieden hättet? Wer wäre im Zimmer geblieben und wer hätte das Restaurant genommen?

Und wie ist das mit alleine Café trinken oder alleine Mittagessen gehen? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?















Kommentare:

  1. Guten Morgen Natascha,
    ich war früher viel auf Geschäftsreise und habe abends immer alleine im Restaurant gegessen.
    Es macht mir nichts aus und ich habe nie ein Problem damit gehabt.
    Natürlich ist es in Gesellschaft schöner, aber wenn das nicht geht warum nicht?
    Dein Menu hört sich klasse an, da hätte ich gerne mitgegessen :-)
    Liebe Grüsse
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Natascha,
    ich gehe nicht gerne alleine Essen. Ich kenne das von Geschäftsreisen, die ich früher gemacht habe. Es war ok aber in Gesellschaft ist es einfach schöner.
    Heute würde ich mir wahrscheinlich die Zeit mit dem Smartphone vertreiben ;)
    Die Bilder sind toll.

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Ich gehe sehr gern allein zum Essen oder ins Café und genieße es, Zeit für mich zu haben. Es gibt kaum etwas Spannenderes, als Menschen zu beobachten. Im Café lese ich gern. So gesellig ich auch bin: Alleinsein hat auf ganz eigene Art seinen Reiz.

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Bilder!
    Bin beeindruckt das du es gewagt hast und alleine essen gegangen bist. Ich selbst war abends noch nie alleine in einem Restaurant. Wünsche mir aber, wenn es sich denn einmal so ergibt, das ich so wie du, ins Restaurant gehe und nicht auf dem Zimmer esse. Eine tolle Geschichte! :)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  5. Allein essen zu gehen finde ich eigentlich recht spaßig. Wenn ich hungrig bin, hält mich fehlende Gesellschaft ganz sicher nicht ab ;-) Im Café sitze ic sowieso lieber allein. Das liebe ich.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen