kleinkariert

Freitag, 17. Februar 2017

Einer der Modetrends werden heuer wieder Karos sein. Karos in allen Variationen. Da ich es gerne klassisch mag habe ich meine alte Karo Bluse aus dem Schrank geholt und sie ausgeführt. 


Ich habe mich mit meinen Papa verabredet und wir wollten einen schönen Tag zusammen verbringen.
Er wohnt am Stadtrand ganz in der Näher eines großen Naturparks. Die Sonne hat sich auch angemeldet und ich habe sogar schon die ersten Vögel singen gehört. Ich glaube jetzt dauert es nicht mehr lange und der Frühling ist da. Zwar sagt der Kalender noch etwas anderes aber von mir aus kann der Winter bleiben wo der Pfeffer wächst :-) Na gut, von mir aus auf den Bergen.

Nach einen schönen Spaziergang in der Natur haben wir uns in einem Restaurant ein Mittagessen gegönnt. Am Nachbartisch  saßen vier Personen und jeder wollte extra zahlen. Der Kellner war nicht gerade erfreut darüber und es entflammte eine heiße Diskussion. Schlußendlich bekamen die Gäste die gewünschten 4 Rechnungen. Natürlich ist es ein Aufwand jeden Gast einzeln abzurechnen aber jeder sollte extra bezahlen dürfen. Wie macht ihr das? Bei mir ist es ganz unterschiedlich. Mittags mit Kollegen will ich getrennt zahlen, Abends mit einer Freundin kann es ruhig eine Rechnung sein und wir teilen uns dann den Betrag. (da ist mir dann auch egal ob sie vielleicht einen Aperol mehr hatte oder nicht) Manchmal zahlt einmal der und dann wieder der Andere. Obwohl ich diese Variante nicht so gerne mag. Weil ich da rasch vergesse wer beim letzten Mal bezahlt hat. Ich mag den Spruch "strenge Rechnung, gute Freunde" Wenn immer alles klar getrennt wird kommt das Gefühl von "einer zahlt immer drauf" gar nicht erst auf.

Wie haltet ihr das? Ist es kleinkariert wenn 4 Personen extra zahlen wollen?






Die Fotos hat übrigens mein Daddy gemacht! Ich finde er hat es richtig toll gemacht. Was meint ihr? 











Kommentare:

  1. Guten Morgen Natascha, ja die Fotos hst Dein Daddy wirklich gut gemacht. :)
    Ich mag kleinkariert. Ich habe auch so eine hellblaue Bluse in Vichykaro.
    Natürlich sollte jeder für sich zahlen können. Ich finde es schlimm wenn Kellner sich so anstellen.
    Mit einer Freundin sehe ich das jetzt wie Du.
    Wünsch Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  2. Im beruflichen Umfeld muss ich glücklicherweise meine Pausen nicht mit Kollegen verbringen, halte hier getrenntes Zahlen aber für normal. Ausnahme sind natürlich Essen mit Kunden. Bei privaten Restaurantbesuchen (aber auch in anderen Bereichen des Privatlebens, in denen Kosten entstehen) unterscheide ich zwischen Bekannten und Freunden. Bei ersteren wird auch meist getrennt beglichen. Bei Freunden mag ich es am Liebsten, wenn das Übernehmen von Kosten zirkuliert und es sich insgesamt die Waage hält. Das funktioniert auch gut. Menschen, von denen ich mich ausgenutzt fühle, sind nicht meine Freunde. Die Unfreundlichkeit von Kellnern ist ein eigenes Thema und besonders hier in Berlin sehr verbreitet. Da ist man manchmal fassungslos. Schönes Outfit!

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde getrenntes Zahlen absolut "legitim" und es gleichzeitig total unangemessen, wenn ein Kellner (Dienstleister!) sich hier in irgendeiner Form querstellt. Allein schon ein "Gesicht ziehen" würde ich hier bereits als Querstellen sehen, geschweige denn eine Diskussion!

    Und Deine Meinung zu klaren Trennungen um unangenehme Gefühle bei Freunschaften zu vermeiden teile ich eigentlich auch.

    LG
    Gunda

    AntwortenLöschen
  4. Deine Bluse ist auf jeden Fall nicht kleinkariert und ich finde es auch völlig in Ordnung wenn 4 Personen am Tisch getrennt zahlen möchten. Das ist schon seltsam, dass das für Unruhe gesorgt hat ... Du strahlst auf jeden Fall und siehst schön aus, offenbar hattest Du einen tollen Tag mit Deinem Papa.
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  5. EvelinWakri wakri@gmx.at17. Februar 2017 um 17:15

    Dein Vater hat ein gutes Auge für das Schöne!! Beim Bezahlen bin ich ganz Deiner Meinung. Wir halten das auch so und ich finde es gar nicht kleinlich! Gute Besserung und schönes Wochenende EvelinWakri

    AntwortenLöschen
  6. Du siehst alles andere als kleinkariert aus, sondern absolut klasse! Und wenn dein Vater vielleicht meinen Vater als Fotografen ausbilden könnte? *grins*
    Getrennt zu zahlen sollte im Zeitalter von Atomraketen und digitalen Kassen sollte eigentlich kein Problem sein. Meine Tochter kellnert ja als Nebenjob und findet getrenntes Zahlen völlig normal. Nebeneffekt: Sie kann blitzschnell kopfrechnen :-)
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
  7. Was für hübsche kleine Karos. Das ist ein Muster, das mir leider nur ganz selten steht.

    Getrennt zahlen ist für einige Kellner echt ein Problem. Ich habe es schon einige Male erlebt, selbst wenn wir es bereits erwähnten, als wir äußerten, dass wir zahlen wollten. Was da so an mathematischen Fähigkeiten ans Licht kommt, finde ich beunruhigend in dem Beruf. Kopfrechnen scheint für einen Job in der Gastronomie nicht mehr Voraussetzung zu sein (an der Supermarktkasse übrigens auch nicht).
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Natscha, ich handhabe es auch so, dass es beim Mittagstisch mit Kollegen getrennte Rechnung gibt und beim Essen mit Freunden wechseln wir uns ab. Auf Reisen mit Freunden gibt es immer eine Reisekassa. In die wird von jedem der gleiche Betrag eingezahlt und während der Reise werden daraus alle Eintritte, Getränke, Essen, Parkgebühren, usw bezahlt. Die Kassa hat einer für die Reisedauer über und es gibt keine Diskussion wer mit dem Zahlen drann ist. Das funktioniert super . LG Anita

    AntwortenLöschen
  9. Dein Papa hat das super gemacht, ganz toll! Ein richtig cooler Look, gefällt mir sehr gut!
    Lieben Gruß
    Alnis

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Natascha,
    schön von dir zu lesen, dass Karos wieder „in“ werden, ich habe ein paar Blusen in meinem Schrank hängen, juhuuuu
    Deine Fotos und du sehen toll aus, Gratulation an deinen Herrn Papa aus dem Weinviertel ;-).
    Ich finde es übrigens kleinkariert, wenn Kellner die Rechnung nicht teilen wollen und ich finde es kleinkariert, wenn man unter Freunden jeden Cent auseinander dividiert (vorausgesetzt das Bummerl hat nicht nur immer der Gleiche).
    Unter Bekannten und Kollegen halte ich es so wie du und finde, eine strenge Rechnung darf hier durchaus praktiziert werden.
    GLG Gaby

    AntwortenLöschen