Gut behütet - der Hut als Eyecatcher

Freitag, 20. Januar 2017

Kopfbedeckungen verbinde ich irgendwie immer noch mit meiner Kindheit. Am Weg zur Schule musste ich im Winter natürlich immer eine Haube aufsetzen. Naja, zumindest solange mir meine Mama nachschauen konnte. Als ich dann um die Ecke war zog ich mir das Ding selbstverständlich  sofort vom Kopf. Ich weiß noch genau, dass meine Hauben immer gekratzt haben und außerdem, wenn mich ein Junge damit gesehen hätte. Was für ein Drama! Ich mein gehts noch? Ist ja extrem uncool!!!! Später einigte ich mich mit meiner Mama auf Ohrenschützer. Die liebte ich heiß.



Das hat sich mittlerweile geändert und darum freue ich mich auch, dass mich Andrea von here I am - Andrea fragte ob ich bei ihrer Bloggerparade mitmachen wolle. Ich trage zwar inzwischen Hauben (aus Cashmere damit sie nicht kratzen :-)) aaaaber ich wollte immer schon einen Hut und das wäre die perfekte Gelegenheit mir endlich einen zuzulegen. So ein Hut ist noch einmal ein ganz anderer  Eyecatcher als irgend ein anderes Accessoires.



Wie es der Zufall haben will war ich im Dezember mit einer Freundin shoppen und da ist mir dieser Hut regelrecht in die Hände gefallen. Ich probierte ihn und er gefiel mir auf anhieb.

Zu Hause angelangt überlegte ich mir Kombinationsmöglichkeiten. Ich probierte ein paar Teile an und fand den Hut nach wie vor chic aber doch auch sehr ungewohnt. Ich kam ins grübeln. Ob ich ihn jemals tragen werde?

Wie wäre das wohl mit diesen Outfit in die Stadt zu gehen? Würde ich auffallen oder kann ich mich unter den Hutträgern mischen? Bis jetzt habe ich noch nie so genau darauf geachtet. Wer trägt eigentlich Hut?

Ich machte mich mit dem Outfit auf den Weg in die Wiener Innenstadt und merkte sofort, dass ich durch meinen Hut Aufmerksamkeit auf mich zog. Wobei mir das auch mit knall roten Lippen passiert. Also was solls.  Ich setzte mich in ein Café mit großer Glasfront und beobachtete das rege Treiben auf der Straße.



Obwohl Hüte stark in Mode gekommen sind tragen trotzdem nur wenige einen. Zumindest ist das in Wien so. Ich kam mir daher doch etwas Alleine vor. Aber es störte mich nicht. Warum nicht auch einmal etwas auffälligeres tragen?

Beim Ausschau halten nach Hüten wurde ich übrigens enttäuscht. Wenn überhaupt, dann waren es eher ältere Personen, die klug genug waren in der Kälte ihren Kopf zu schützen. Nur selten kam eine Frau mit coolen Hut vorbei. Unweigerlich drängte sich der Gedanke auf ob es sich um eine Bloggerin handelte. :-) Im Gegensatz zu Hüten kamen Hauben viel öfter vor. In allen möglichen Varianten, bei allen Altersschichten.

Ich für meinen Teil finde Hüte echt lässig und denke, dass diesen Hut noch viele weitere folgen werden. Wie ist das bei euch? Mögt ihr lieber Hüte oder doch lieber Hauben?


Und nun möchte ich euch noch einladen bei den anderen Mädels vorbei zu schauen. Wie haben sie das Thema umgesetzt?

Andrea am 15.01., 17.01., 20.01.17
Rena am 15.01.17
Sabina am 15.01. und 17.01.17
Sabine am 15.01.17
Sunny am 15.01.17
Steffi am 15.01.17
Tina am 15.01. und 20.01.17
Ari am 17.01.17
Bärbel am 17.01.17
Ela am 17.01.17
Ines am 17.01.17
Sabine am 17.01.17
Fran am 20.01.17
Love T. am 20.01.17
Sara am 20.01.17







Mein Look:

Hut: Mango, leider nicht mehr erhältlich, ähnlich hier
Schal: Burberry
Mantel: Boss, jetzt im Sale!
Hose: aus meinen Kleiderschrank, ähnlich hier
Schuhe: Guess, ähnlich hier
Clutch: Prada


Kommentare:

  1. Wow - wie klassisch schön! Der beige Hut und der Burberry Schal!
    Könnte ich Dir sofort ausziehen :-)
    An die Ohrschützer erinnere ich mich auch noch. Die habe ich ebenfalls geliebt!
    Einen schönen Tag und liebe Grüsse
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Ah, noch jemand mit Mützenkindheitstrauma. Oder wie auch wir sagen, Haubenhass.
    Auch in München sind es eher ganz junge oder wirklich alte Frauen, die Hüte tragen. Wobei ich die in den Öffentlichen, mit Tasche und Beutel immer hinderlich finde. VG Sunny

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja eine tolle Kombination. Klassisch mit einem schönen Gegenpol durch Schuhe und Hose. Sehr cool. Würde ich genau so tragen.
    Auch mir ist bei genauem Hingucken aufgefallen, dass nur wenige Hüte tragen. Schade eigentlich, sind sie doch oft ein schöner Hingucker.
    Danke fürs mitmachen und ich hoffe, dass wir den Hut von dir hier noch öfter sehen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Absolut großartiges Outfit. Ich hätte mich nach Dir umgedreht. Nicht wegen des Hutes, sondern wegen des schönen Gesamteindrucks. In Hamburg fällt man mit Hut auch auf.
    Ich mag Hüte und Hauben. Vor ein paar Jahren trug ich lieber Hüte und Kappen (Hüte ohne Krempe), aktuell lieber Hauben.
    LG Ines

    AntwortenLöschen
  5. Wow Du siehst toll aus. Schön durch diese Aktion einen Blog zu entdecken der mir echt entgangen ist. Gleich in die Leseliste mit Dir :)
    Der Hut ist der Hammer, das ganze Outfit obercool. Den musst Du tragen, das sieht super aus. Egal ob andere Hüte tragen oder nicht, sie beneiden Dich sicher um dieses tolle Stück;)
    Wünsche ein wunderschönes Wochenende, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  6. Très chic!
    Und wie lustig, denn genauso habe ich es als Kind auch gemacht! ;-) Ich glaube das ging vielen von uns so!

    Bei uns ist es mit Hüten genauso. Nur viel ältere Frauen tragen regelmäßig Hut. Oder ganz Junge Originelles auf dem Kopf. Dadurch steht man mit Hut schon im Fokus. Hauben heißen bei uns ja Mützen und ich trag' sie auch deshalb heute nicht so sehr gern, weil sie mein eher feines Haar plattdrücken oder es fliegt hinterher. Da sind Frauen mit Naturkrause oder langem schweren Haar eindeutig im Vorteil.

    Liebe Grüße
    Sara
    https://herz-und-leben.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Natascha,
    ich bin ganz begeistert vom Hut und vom kompletten Outfit. Kein Wunder, dass Du die Blicke auf Dich ziehst. Du siehst fabelhaft aus.
    Ein Mützentrauma habe ich zum Glück nicht. Meine Mama war der Meinung, dass Mützetragen verweichlicht. Nur wenn's richtig kalt war, hab ich eine aufgesetzt und so halte ich es noch heute.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Das Outfit ist großartig und der Hut macht es erst komplett. Klar, man fällt damit auf. Aber definitiv positiv! Ich bin auf jeden Fall völlig begeistert. Das sieht einfach klasse aus.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
  9. Eine Mütze die kratzt geht echt gar nicht. Das wäre aber für mich der einzige Grund die abzuziehen, ich bin so eine Frostbeule. Gäbe es also keine Mützen, ich hätte sie erfunden. Die sind fast immer irgendwie dabei.
    Mit Hüten habe ich dagegen etwas länger gebraucht und finde es schwerer einen passenden zu ergattern.
    Dein Modell ist perfekt zum Look abgestimmt. Super.
    Viele Grüße Ela

    AntwortenLöschen
  10. Passt Dir echt super, Nanni! Du hast ein Hut Gesicht ( so wie Niki) Ihr könnt Euch einen Nachttopf aufsetzen, und es schaut noch immer gut aus. Leider bin ich gar nicht der Hut-Typ. lg Q

    AntwortenLöschen