Frühstück im neuen Wein & Co

Mittwoch, 16. November 2016

Der Neue Wein & Co am Stephansplatz hat nach der Renovierungsphase wieder geöffnet und überrascht mit tollen Ambiente und leckeren Frühstück. Die Götter müssen verrückt sein...


Beim Betreten des Lokales war ich zunächst von der Atmosphäre nicht sehr angetan. Durch die grauen Wände und "fehlenden" Bilder wirkte das Lokal anfangs doch eher kühl. Was mich hingegen sofort angesprochen hat war die samtrote lange Sitzbank sowie die bequemen Stühle. Dieses Samtrot in Kombination mit dem Licht schafft die Brücke vom Designer Lokal zum Wohlfühlort.


Im hinteren Teil des Lokales gibt es jetzt eine Wendeltreppe die zum Shop nach unten führt.  Die Wendeltreppe  hat an der Decke eine Freske mit Ausschnitten von berühmten Gemälden der antiken Götterwelten.


Im ersten Moment war es vielleicht ein wenig ungewöhnlich im Wein & Co zu frühstücken. War das Lokal doch früher mein After Work Treff. Aber ich war Neugierig!

Wir wählten ein Veggi Frühstück und den Frühstücksklassiker Ham & Eggs. Das Frühstück war ein Traum und der Kellner las uns jeden Wunsch von den Augen ab. So bekamen wir zb. ungefragt eine Karaffe mit Wasser. (was nicht so selbstverständlich ist wenn immer wieder diskutiert wird ob das Glas Leitungswasser etwas kosten soll) Für mich ist das ein Zeichen von großer Aufmerksamkeit. Außerdem  hatte der Kellner ein Auge auf unseren Cafe und sorgte fleißig für Nachschub :-)

Von mir aus kann jeder Tag so beginnen. Es war ein rundum gelungener Start und das Beste, es war eigentlich gar nicht geplant. Wie heißt es so schön, spontan ist es am Besten!

Was mir leider, leider nicht so gut gefiel ist die extrem enge Aneinanderreihung der Tische. Ich weiß, das ist leider oft so aber ich mag es einfach nicht. Da war ich richtig froh, dass wir so früh dran waren und das Lokal noch fast leer war.

Als die Rechnung kam wurden wir erneut überrascht. Nach wie vor bekommt man 10% von seiner Konsumation in Form eines Shop Gutscheines.  Was wir natürlich gleich ausgenützt haben. Schließlich kann man nicht genug Champagner zu Hause haben :-)



























Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen