Romeo - Alfa Romeo

Sonntag, 4. September 2016

Beziehungen sind immer etwas Besonderes. Meine erste Richtige fing spät an.

Ich wollte mich nicht binden und dachte das wäre nichts für mich. Außerdem ist es ja auch immer eine Kostenfrage. Darum lies ich mir recht lange Zeit und redete mir ein, dass ich gar keine brauche.

Bis ich mich quasi nicht mehr wehren konnte und mein Papa für mich entschieden hat. Da war er nun.  Ein alter VW Polo. Unsportlich, uncool aber auch sehr, sehr zuverlässig und noch dazu sehr sparsam.

Trotzdem musste ich mich trennen. Vernuftsbeziehungen sind einfach nichts für mich. Es müsste etwas sein das mich elektrisiert, umwirft, berührt. Aber was sollte das sein? Für mich war bis zu diesen Zeitpunkt ein Auto ein Fortbewegungsmittel. Punkt. 





Plötzlich stand er vor mir. Ich spürte sofort seine Anziehungskraft. Meine Augen fingen an zu leuchten und mein Mund wurde ganz trocken. Mein erster nigelnagel neuer Alfa Romeo 147. Schwarz, sportlich, leidenschaftlich. Ich war fasziniert. 120 PS und kein bisschen leise. Mein Herz schlug höher und die Euphorie war unendlich.




Als ich mit ihm gerade mal 5 wunderschöne Jahre zusammen war beschloss er mitten auf der Kreuzung stehen zu bleiben. Nichts ging mehr. Bis zu diesen Zeitpunkt liebte ich mein Auto heiß. Aber das er mir das antat kränkte mich. Was habe ich falsch gemacht? Meine Werkstatt schleppte das Auto ab und ein Motorschaden wurde festgestellt :-(




Erster Gedanke - nieee wieder einen Alfa!!! Gerade mal 58.000 km am Tacho und plötzlich Funkstille. Ich verstand die Welt nicht mehr. Das ich zu diesen Zeitpunkt Single war störte mich überhaupt nicht. Aber von meinen Romeo wollte ich mich nicht trennen. Niemals!!! Die Reparaturkosten waren so hoch, da wäre locker ein alter Gebrauchtwagen drin gewesen. (zumindest ein alter VW Polo :-)) Aber das war für mich überhaupt keine Option. 




Romeo wurde am offenen Herzen operiert und beim abholen meines fahrbereiten Alfa`s hat mich der Mechaniker zum Essen eingeladen. Und dann hat es whoom gemacht. Wir haben uns verliebt. Er hat genau wie ich eine Schwäche für Alfa Romeo und es funkte sofort!

Was für ein Glück das mein Romeo uns damals verkuppelt hat :-)






Mittlerweile habe ich einen Mito an meiner Seite. Er ist vollgestopft mit Sonderausstattung und er gefällt mir noch so wie am ersten Tag. Doch leider hat auch er Schwächen. Die mich immer wieder Zweifeln lassen. Sogar eine Trennung ist mir schon in den Sinn gekommen. Aber was könnte die Alternative sein? Für einen Porsche fehlt mir das nötige Kleingeld :-) und jedes andere Auto wäre ein Kompromiss.

Ich bin sogar so begeistert, dass ich in Mailand das Alfa Romeo Museum dem Prada Museum vorgezogen habe. Auch nicht ganz Normal :-) Wobei ich natürlich sagen muss, dass wir es beide unbedingt sehen wollten.





Das Museum besticht wie die Automarke auch durch Design, Leidenschaft und Emotion. Neben den tollsten Autos der Welt :-) gibt es ein 4D Kino, eine schicke Cafeteria und einen Museum Shop. Hier kann man sich gleich einen neuen Alfa kaufen. Wie praktisch :-)










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen