Landleben

Mittwoch, 10. August 2016

Was wäre wenn....

...wenn ich statt Büroarbeit auf einen Bauernhof arbeiten würde? Wenn Telefon, PC, Buchhaltungssoftware mit den Traktor und der Heugabel tauschen würden? Wenn schöne Kleidung, Sonnenbrille und Designer Handtasche mit den Gummistiefeln wechseln würden? Die Zeit die ich bei der Maniküre verbringe würde ich dann am Feld verbringen. Oh, das war jetzt zuviel. Brrrrr! Zurück auf Anfang....



Eigentlich bin ich ja durch und durch ein Stadtkind. Die Vorteile in einer Stadt überwiegen. Alles ist in unmittelbarer Fussnähe erreichbar und falls nicht sind es die Öffis. Die Lila Kuh gibt wunderbare Schokolade die ich schön verpackt überall im Supermarkt kaufen kann :-)
Wenn man will gibt es abends immer etwas zu erleben. Theater, Kino und schicke Restaurants. stehen zur Verfügung und wenn man einmal ein Gläschen mehr trinken will fährt man einfach mit dem Taxi nach Hause. Herrlich.

Aber trotzdem fasziniert mich das Leben auf einen Bauernhof. 

Mal abgesehen von den vielen Insekten die in x facher Vergrößerung herumfliegen (und immer mich als Landeplatz ansteuern). 

Aber alles andere begeistert mich. Die frische Luft, das Gezwitscher der Vögel die verschiedenen Grüntöne der Natur, die eigens produzierte Lebensmitteln, die unsagbare Ruhe und Stille. Ja sogar das Läuten der Kirchenglocken finde ich schön. Aber vielleicht geht gerade auch einfach nur meine Fantasie mit mir durch.....


Wobei eigene Hühner wären schon genial. Dann hätte ich jeden Tag ein frisches Ei und Sonntags auch mal Zwei :-) und statt Auto oder Baulärm gibts nur das gegacker der Hühner.

Aber was wäre wenn ich am Land leben würde. Was ziehe ich nur an wenn ich morgens in den Stall zu den Kühen gehe? Und was wenn ich die Milch zur Butter mache? Ich sehe schon die tägliche Frage "Was ziehe ich heute an" würde mich auch am Land beschäftigen.....








Mein Look:

T-Shirt: H&M
Hose: Zara, ähnlich hier
Schuhe: Espadrilles
Tasche: MC2 Saint Barth, leider nicht mehr in blau erhältlich. ähnlich hier













Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen