Kurz mal Weg - Jesolo

Sonntag, 10. Juli 2016

Mit dem Auto kurz mal Weg zu fahren hat etwas von Freiheit. Mein Herzbube fährt gerne mit dem Auto spazieren und ich liege gerne in der Sonne (obwohl eigentlich müsste es heißen im Schatten, aber egal). Wenn sich das ganze dann noch mit Aperol Sprizz und shoppen verbinden lässt bin ich in meinem Element.

Ich weiß schon, nach Jesolo oder Lignano Sabbiadoro zu fahren liegt jetzt nicht so im Trend. Aber wir machen es unheimlich gerne und das schon seit Jahren.


In Jesolo wohnen wir immer im Excelsior. Es ist zwar leider nicht das Neueste aber immer noch die beste Alternative und wir haben schon einige Hotels ausprobiert.



Im Excelsior gibt es die Wahl zwischen straßenseitige Zimmer, Meerblick mit oder ohne Balkon.

Das Frühstück kann auf der Terrasse eingenommen werden. Mit Blick auf den Pool. Was wir immer ganz besonders genießen. Der Frühstücksraum ist zwar ok aber auf der Terrasse zu frühstücken steht in keinem Verhältnis.

Die Auswahl beim Frühstück ist ganz toll und diesmal standen sogar Produkte wie Soja Milch und Vegane Croissants zur Verfügung. Auch ein Entsafter ist Neu beim Frühstücksbuffet, was ich ehrlich gesagt sehr fein finde. Täglich mit einem frischen Karottensaft zu starten hat schon was.

Was auch noch für dieses Hotel spricht ist die Größe des Badezimmers. In Italien kommt es ja oft vor das die Badezimmer zu klein sind und im schlimmsten Fall schwimmt alles wenn geduscht wurde. Brrrr, das mag ich ja gar nicht.



Das Hotel liegt bei der Piazza Mazinni was ein weiterer Vorteil ist. Denn auf dieser Strandhöhe befindet sich auch die Strandbar Capannina. Wo wir praktisch immer unsere Nachmittage verbringen. Also, wir kommen natürlich ausschließlich hierher um einen kleinen Snack einzunehmen.... :-)




Wenn wir in Jesolo sind ist seit kurzen auch das Outlet Center McArthurClen Designer Outlet Noventa die Piave ein Fixpunkt. Jil Sander, Armani, Prada, Trussardi alles was das Herz begehrt :-)
Das Outletcenter ist direkt bei der Autobahnabfahrt und liegt daher Ideal um am Weg nach Jesolo bzw. am Heimweg einen kurzen Stopp einzulegen.



Abends ist das flanieren auf der 15km langen Einkaufsstraße eine Freude. Ich vermisse zwar die wirklich tollen Boutiquen (da ist meiner Meinung nach Lignano besser) aber es gibt sie und das beweist auch immer wieder meine Kreditkartenabrechnung :-)

Was in jeden Fall hervorragend ist, ist das Essen. Im Internet findet man oft den Tipp ins Tempini zu gehen. Es liegt aber vom Hotel sehr weit weg und deshalb waren wir noch kein einziges Mal dort.
Wir essen immer in verschiedenen Lokalen und es war immer ganz großartig.


Der obligatorische Hausmeisterstrand darf aber auch in meinen Jesolo Beitrag nicht fehlen. Natürlich könnte ich auf den verzichten. Aber er gehört nun mal dazu und was ist schon perfekt?


Wir haben uns auch das "neue" Falkensteiner Hotel angesehen und ich muss sagen. Echt ein schönes Designerstück. Hier möchte ich gerne einmal wohnen. Allerdings liegt es 20-25 Gehminuten von der Flaniermeile entfernt und immer mit den zur Verfügung stehenden Räder möchte ich auch nicht fahren. Schade, denn das wäre ein Hotel nach meinem Geschmack :-)






Nach ein paar Tagen ging es auch schon wieder zurück nach Hause. Im Gepäck hatten wir Gelassenheit, Ruhe, Kraft und ein paar Kleidungsstücke mehr :-)

















Kommentare:

  1. Hallo Natascha, super Blogpost :) Obwohl ich nur 200 km von Jesolo entfernt wohne, war ich noch nie dort, immer nur in Lignano. Im Herbst geht es für mich zum ersten Mal nach Jesolo. Danke für die tollen Tipps in deinem Beitrag, jetzt freue ich mich noch mehr darauf. GLG aus Kärnen!
    Anita von www.gailtalontour.com

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anita, ich freue mich das dir mein Beitrag gefällt. Jesolo wird dir gefallen :-)
    LG Natascha

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Natascha, ich war schon so lange nicht mehr in Jesolo das ich jetzt direkt Lust darauf bekommen habe. Danke für deinen tollen Bericht.
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Natascha, bin zufällig auf deinen blog gestoßen und der Bericht von Jesolo ist toll, da tut es mir direkt leid, dass wir in 2 Wochen nach Rimini fahren, aber ich mag Italien und die italienische Mode. lieben Gruß Vera....übrigens auch aus Wien

    AntwortenLöschen